Dekorieren

Dekorieren auf Teufel komm raus

In Süddeutschland wird der Christbaum am Dreikönigstag, dem 6. Januar, abgeräumt. Am selben Tag beginnt die alemannische Fasnacht. Deshalb wird der alte Weihnachtsbaum nicht gleich verbrannt. Seine Äste werden bis fast an den Stamm gekürzt und dann kommen Hexen- und Teufelmasken, Luftschlangen und Fasnachtsorden ans restliche Gestrüpp. Jedenfalls bei manchen Zeitgenossen. So sehr ich mich über Christbaum und Pergamentsterne im Advent freue, so froh bin ich, wenn die beiden Umzugskarton wieder auf den Dachboden wandern. Weg. Luft. Platz.

Ein frischer Wind muss jetzt durchs Haus. Idealerweise sollten auch die Fenster geputzt werden. Die Frühlingssonne lockt die Kohlmeisen in den Lindenbaum und macht einem warm ums Herz, aber leider weist sie unseren Blick auch auf schlierige, staubige Winterfenster. Gestählte Charaktere wie meiner halten das aber gut aus.

In den Läden – vor allem bei den Billigheimern – stapeln sich jetzt wieder die Einweg-Presspappe-Hasen. Wühltische vor Ladentüren, gefüllt mit Plastikeiern. Und alles in Bonbonfarben. In den Blumenläden wird das Thema auch dieses Jahr wieder in Beton gegossen.

Ich hab´s nicht so mit Nippes. Bis Ostern brauche ich nur Primeln und ab und zu einen Tulpenstrauß. Und dann auch nur wenige Hasen. Dekortechnisch bin ich ohnehin konservativ bis auf die Knochen. So wie an Weihnachten noch immer die ersten Bastelarbeiten der Nachkommenschaft an die Tanne kommen, so hängen an meiner Haustür jedes Jahr meine ersten, stümperhaften Versuche handgenähter Osterhasen. Same procedure as every year. Ich war so stolz. Mit wunden Fingern habe ich seinerzeit Mini-Hasenohren gewendet und krumm an Mini-Hasenköpfe genäht. Die Häschen sind schon ganz farblos, abgesehen von den braunen Tupfen der ersten Fliegen. Ich häng halt dran. Würde ich neue nähen, wären sie perfekt – ohne einen sichtbaren Stich. Ich hab dazugelernt. Aber sie wären halt eine Replik.

Dann sitzt da noch ein größerer Hase auf der Flurkommode und begrüßt meine Gäste. Das ist schon der ganze Osterschmuck im Haus. Der Garten schmückt sich von ganz allein:
Schneeglöckchen, Primeln, Krokusse.

Weitere Beiträge
Lisa nach der Arbeit
Alexa…? Ich hab keine Lust auf Dich.