Was können die Fahrerassistenzsysteme in meinem Auto?

Was können die Fahrerassistenzsysteme in meinem Auto?

In neuen Autos werden immer mehr komplizierte Fahrerassistenzsysteme verbaut, die euch als Autofahrerin mehr Sicherheit versprechen und das Fahren auf Deutschlands Straßen einfacher machen sollen. Doch wisst ihr eigentlich über welche verschiedenen Fahrerassistenzsysteme euer Wagen verfügt und welche Vorteile diese mit sich bringen?

An unserem heutigen GTÜ-Day beschäftigen wir uns mit diesen Fahrerassistenzsystemen und möchten mehr Klarheit in dieses Thema bringen.

Wie sicher ist mein Auto?

Rund 40 Millionen Fahrzeuge sind in Deutschland unterwegs. Die Menschen wollen mobil sein. Besonders in Ballungszentren ist es wichtig, dass wir sicher von A nach B kommen.

Mit der Sicherheit von neuen Fahrzeugmodellen beschäftigt sich die Verbraucherschutzorganisation European New Car Assessment Programme (kurz: Euro NCAP) seit 1997. Die Tests der Euro NCAP bieten euch eine unabhängige Bewertungs- und Kaufgrundlage bei der Auswahl eines neuen Autos und schaffen mehr Transparenz.

Zu Fahrerassistenzsystemen gehören unter anderem:

– Notbremsassistent
– Abstandsregler
– Spurwechsel- und Halteassistent
– Verkehrszeichenassistent
– Parkassistent
– Lichtassistent
– Müdigkeitswarner
– Nachtsichtassistent

Seit letztem Jahr werden nun auch Spurhalte- und Notbremsassistenten in Autos bewertet. Die GTÜ und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat befürworten es sehr, dass Fahrerassistenzsysteme, die Unfälle verhindern oder abmildern können, jetzt in die Bewertung der Sicherheit von Fahrzeugen mit einfließen.

Unfallexperten schätzen, dass etwa die Hälfte aller Unfälle in Zukunft durch Notbremsassistenten positiv beeinflusst werden können.

Also informiert euch über die Fahrerassistenzsysteme in eurem aktuellen oder zukünftigen Auto, die euer Fahren sicherer machen.
Als Partner der Kampagne „Bester Beifahrer“ des DVR verweist die GTÜ auf die Informationsplattform www.bester-beifahrer.de. Dort findet ihr Informationen zu den verschiedensten Fahrassistenzsystemen und könnt sogar checken, über welche Systeme euer Auto verfügt.

Die „Schlaue Autos“-App verrät euch außerdem durch Animationen und einfache Beschreibungen alles über die Vorteile von Fahrerassistenzsystemen und ein Profiltest findet heraus, welche Sicherheitssysteme zu eurem persönlichen Fahrstil passen.

Auf dem folgenden Infoblatt hat die GTÜ die einzelnen Assistenzsysteme noch einmal für euch erläutert:

Infoblatt Erläuterung Fahrerassistenzsysteme

 

Weitere Beiträge
Frauen und Autowerkstätten
Gfk-Studie: Kundenservice für Frauen in der Autowerkstatt