lederreiniger

Lederreiniger und Pflegesets im Test

Stets bemühen wir uns, unser Auto sauber zu halten und zu pflegen. Besonders Fahrer von Oldtimern schützen und pflegen die patinierte Innenausstattung ihrer Automobile, damit diese ihren Glanz nicht verliert. Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat zwölf Lederreiniger sowie die jeweils dazugehörigen Lederpflegemittel getestet. Die Kosten für die Produkte lagen zwischen elf und knapp 80 Euro. Der deutliche Preisunterschied lässt jedoch nicht auf die Qualität der Produkte schließen.

Anwendung, Wirkung und Preis

In den drei Hauptkategorien Anwendung, Wirkung und Preis hat die GTÜ bewertet. Die erste Kategorie war die Anwendung. Hier ging es zum einen um die Verständlichkeit der Bedienungsanleitung, als auch um die Dosierbarkeit bzw. Verteilbarkeit, denn die Produkte sind teils flüssig oder cremeartig. Es wurde ein künstlich gealtertes Testleder mit zwei hartnäckigen, normierten Testschmutzen bestrichen, deren Hauptbestandteile Kaolin, Oxidschwarz, Printex L, Vaseline und Kristallöl sind. Die Masse wurde nach 72-stündiger Trocknung im Leder nach der Herstelleranweisung gesäubert. Teilweise kamen überraschend positive Ergebnisse und entsprechend gute Wertungen dabei heraus. Die Beurteilung der Pflegewirkung gegen die Faltenbildung, sowie die Geschmeidigkeit und der Imprägnierungsschutz wurden nach einheitlichem Verfahren getestet. Es sollte untersucht werden, wie das mit Pflegemittel behandelte Leder auf Druck und Abrollen reagiert und ob sich dabei Falten oder Risse bilden. Weitere Kriterien waren die Geschmeidigkeit des Leders nach der Behandlung, wie sich die Oberfläche anfühlt und wie gut der Imprägnierungsschutz im Kontakt mit Wasser ist.

Nicht nur ein Produkt als Testsieger

Die drei Testsieger mit dem Urteil „sehr empfehlenswert“ sind A1 Lederreiniger und A1 Lederpflege von Dr. Wack, die preislich in der Mitte liegen. Genauso „sehr empfehlenswert“ aber deutlich niedriger im Preis liegt das Nigrin Leder-Pflege-Set mit Leder-Seife und Leder-Balsam auf Platz zwei. Den letzten Platz erhielt ebenfalls mit der Note „sehr empfehlenswert“ das Sonax PremiumClass LederPflegeSet mit Leder-Reiniger und LederpflegeCreme. Dieses Produkt liegt wesentlich höher im Preis und wird nur im Paket mit Reinigungsbürste, Mikrofasertuch, Mikrofaser PflegePad und Tasche verkauft.
Die restlichen Plätze mit der GTÜ-Auszeichnung „empfehlenswert“ belegen der Reihe nach: Lexol Leather Cleaner und Leather Conditioner, das preiswerteste Produkt in diesem Vergleich, vor Collonil Car Care Leather & Textile Cleaner und Leather Lotion, Autosol Leather cleaner und Leather care Leder Pflege, Connolly Lederpflegesatz Leather Cleaner und Hide Care, Leathercare Ocklenburg Lederreinigungs- und Lederpflegekonzentrat, Colourlock Lederreiniger und Leder Protector, Petzoldt’s Premium Lederpflegeset Lederreiniger und Tiefenpflege, Meguiar’s Gold Class Leather & Vinyl Cleaner und Leather Conditioner sowie Lederreiniger und Ledermilch von Swissvax beziehungsweise Swizöl.

Fazit

Alle getesteten Sets erfüllen ihre Aufgabe: die Reinigung der Lederinnenausstattung im Auto. Sehr empfehlenswert sind jedoch die Produkte von Dr. Wack, Nigrin und Sonax, die selbstverständlich bei Oldtimern genauso gut funktionieren wie auch bei der Lederausstattung eines guten Gebrauchtwagens.

In Zusammenarbeit mit der GTÜ

Weitere Beiträge
autotuning
Autotuning: Ein rein männliches Hobby?