5 Gründe, weshalb Kaffee für Körper und Seele gut ist

5 Gründe, weshalb Kaffee für Körper und Seele gut ist

Der Kaffee ist für viele ein fester Bestandteil des Alltags. Egal, ob als Wachmacher am Morgen oder aber zum Abschluss einer Mahlzeit am Abend. Nachfolgend erläutern wir 5 Gründe, weshalb der Kaffee für Körper und Seele gut ist.

Kaffee – Der Muntermacher!

Viele genießen den ersten Kaffee direkt nach dem Aufstehen. Kein Wunder, denn Kaffee ist der wahrer Muntermacher. Dies liegt vor allem am Koffein, der die Durchblutung anregt und somit die Zellen im Gehirn in Gang setzt. Das Koffein im Kaffee erreicht nach etwa einer Stunde seinen Höhepunkt und wirkt, je nach Mensch, vier bis sechs Stunden.

Bereits der Gedanke an den Geschmack einer guten Tasse Kaffee hilft beim Aufstehen. Und das Aroma! Ganz intensiv ist es, wenn Du eine Siebträgermaschine benutzt. Dabei wird die Kaffeezubereitung zu einem kleinen Ritual für wahre Kaffeeliebhaber. In spezialisierten Shops ist das Sortiment an Siebträgermaschinen, mit denen man den Kaffee wie ein echter Barista zubereitet, wirklich groß.

Erwähnt werden sollte auch noch, dass der Kaffeekonsum die Konzentrations- sowie die Reaktionsfähigkeit steigert. Wissenschaftler fanden diesbezüglich heraus, dass Du mit nur einer Tasse Kaffee beides um ca. 120 Minuten verbessern kannst.

Kaffee – Der Schlankmacher!

Unglaublich aber wahr! Der regelmäßige Konsum von Kaffee kann tatsächlich beim Abnehmen unterstützen. Das liegt daran, dass Kaffee Kreislauf sowie Stoffwechsel angeregt und somit Energie verbraucht wird. In einer Studie aus dem Jahr 2020, welche in Singapur durchgeführt wurde, tranken Übergewichte sechs Monate lang jeden Tag vier Tassen Kaffee.

Das Ergebnis: 4 Prozent weniger Körperfett. Wissenswert ist in diesem Zusammenhang, dass Kaffeekonsum vor Diabetes (Typ 2) schützen kann. Zudem sollte auch noch erwähnt werden, dass Kaffee pur kaum Kalorien hat und vor einer Mahlzeit den Appetit senken kann.

Kaffee – Der Gute-Laune-Macher!

Kaffee, vor allem mit Koffein, ist ein wahres Antidepressivum. Das liegt unter anderem daran, dass das Koffein die Produktion von Endorphinen verbessert. Erwähnt werden sollte hier, dass Endorphine auch als „Glückshormone“ bekannt sind. Das macht Kaffee zu einem Gute-Laune-Macher. Belegt wird dies durch eine Studie, welche im Jahr 2018 in Spanien durchgeführt wurde. Bei dieser Studie spielten weder Geschlecht noch Alter eine Rolle. Herauskam, dass der regelmäßige Konsum von Kaffee Depressionen verbessern sowie auch vorbeugen kann. Aber Vorsicht: Zu viel Kaffeekonsum kann Schlafprobleme begünstigen.

Kaffee – Hilft gegen Kopfschmerzen!

Kaffee beziehungsweise Koffein hilft gegen Kopfschmerzen! Empfohlen werden ein bis zwei Tassen bei Spannungskopfschmerzen oder eine Tasse bei Migräne. Oftmals werden nach dem Kaffeegenuss keine Medikamente mehr benötigt und die Kopfschmerzen verschwinden von alleine. Sollten Deine Kopfschmerzen dennoch nicht weggehen, reicht eine geringere Dosis aus, da Kaffee beziehungsweise Koffein die Wirkung des Medikamentes verstärkt.

Kaffee – Antioxidantien

Antioxidantien, die zu Hauf im Kaffee zu finden sind, haben einen positiven Einfluss auf die Gesundheit. Sie wirken beispielsweise Entzündungshemmend und da Entzündungen oftmals der Grund für chronische Krankheiten sind, können diese mit regelmäßigem Kaffeekonsum bekämpft werden.
Im Übrigen, Kaffee ohne Koffein oder aber mit Milch beziehungsweise Milchersatz haben immer noch genügend Antioxidantien, um positiv wirken zu können.

Fazit

Kaffee mit normalem Koffeingehalt, hierbei ist die Rede von 1 bis 4 Tassen pro Tag, ist sowohl für Körper und Seele gut. Am besten schmeckt der Kaffee aus einer Siebträgermaschine. Im Übrigen, neben den oben genannten 5 Gründen schützt Kaffee auch vor Herzinfarkt sowie Schlaganfall und kann Demenz sowie Tinnitus vorbeugen.

 

Weitere Beiträge
Meditation
Meditieren für Anfänger – welche Utensilien brauchst Du?