Bad dekorieren - Homify

Badezimmer dekorieren: Mit Accessoires Akzente setzen

Die Zeiten, als Badezimmer noch lieblose Nasszellen waren, in denen man so wenig Zeit wie möglich verbrachte, sind lange vorbei. Heute lieben wir unser Bad, sehen es als private Wellness- und Wohlfühloase und möchten es natürlich so schön wie möglich gestalten. Mit den richtigen Accessoires gelingt das im Handumdrehen. Wir haben dir fünf Tipps zum Dekorieren deines Badezimmers zusammengestellt:

1. Textilien

Textilien wie Badematten, Handtücher und Co. sind im Badezimmer nicht nur nützliche und unverzichtbare Accessoires, sondern übernehmen gleichzeitig eine dekorative Funktion. Mit schönen Stoffen kannst du in jedem Bad wunderbar Akzente setzen, ganz egal, ob es sich um eine hochmoderne Wellnessoase handelt oder ein schnödes Mietwohnungsbad. Idealerweise passen Handtücher und Fußmatten farblich zusammen und ergänzen die Farbwahl des restlichen Raumes oder bilden einen spannenden Kontrast dazu. Unser Tipp: Nicht am falschen Ende sparen und stattdessen lieber hochwertige Textilien auswählen. Diese sehen länger schön aus, werten das Ambiente auf und bleiben über lange Zeit hinweg angenehm flauschig.

2. Licht

Licht ist im Badezimmer das A und O. Egal, ob der Raum über ein Fenster verfügt oder nicht – auf eine künstliche Beleuchtung kann man nicht verzichten. Idealerweise gibt es im Bad mehrere Lichtquellen, eine ausreichend helle, damit man sieht, was man tut, und andere, die ein sanfteres, wärmeres Licht ausstrahlen und für Atmosphäre sorgen. Vom indirekten Lichtband über orientalische Laternen bis hin zur Lichterkette oder kleinen Mini-Lampen ist alles erlaubt, was ein stimmungsvolles Ambiente zaubert.

3. Ordentlicher Einheitslook

Immer gern gesehen sind im Badezimmer Accessoires, die sich nützlich machen und uns dabei helfen, Ordnung zu halten und den Überblick zu bewahren. Sprich: Schicke Dosen, Boxen und Körbe, in denen Dinge wie Schminkutensilien, Haargummis, Pflaster und Co. Platz finden, sorgen für einen aufgeräumten und einheitlichen Eindruck im Bad und sind noch dazu super praktisch. Ein einheitlicher Look ist übrigens ein gutes Stichwort, das man auch bei Zahnputzbechern, Seifenspendern und anderen Utensilien im Auge behalten sollte. Auf diese Weise kann man mit wenig Aufwand einen großen Teil zum eleganten und stimmigen Gesamtbild beitragen.

4. Kerzen und Co.

Natürlich gibt es im Badezimmer auch Accessoires, die keine praktische Funktion erfüllen, sondern einfach nur dekorativ sind. Von Kerzen und Duftstäbchen über Muscheln vom letzten Strandurlaub bis hin zu kleinen Buddha-Figuren, ist alles erlaubt, was gefällt. Du solltest dabei aber möglichst einem bestimmten Stil, wie zum Beispiel romantisch, maritim oder asiatisch-exotisch, folgen und nicht wahllos alles miteinander mixen.

5. Pflanzen

Pflanzen eignen sich auch hervorragend als Dekoration im Badezimmer, denn sie bringen Leben in die Bude, lassen jeden Raum wohnlich wirken und verbessern ganz nebenbei auch noch das Raumklima. Allerdings sollte man bei der Wahl der Pflanzen die erhöhte Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Bad beachten. Die grünen Mitbewohner, die man als Badbegleitung wählt, sollten also ein feuchtes und warmes Klima lieben und nicht allzu viel Licht benötigen. Ideal eignen sich zum Beispiel tropische und subtropische Gewächse wie Begonien, das Einblatt, der Elefantenfuß und viele Farnarten sowie Orchideen und verschiedene Palmen. Wichtig: Durch die hohe Luftfeuchtigkeit muss man die Pflanzen im Bad nicht so häufig gießen wie in anderen Räumen, da sie bereits viel Feuchtigkeit über die Blätter aufnehmen. Allerdings sollte man dennoch darauf achten, dass der Wurzelballen nie vollständig austrocknet.

Du hättest gerne noch mehr Inspiration zum Thema Badezimmerdeko? Dann schau doch mal bei homify vorbei.

Weitere Beiträge
Nachhaltig schenken – auch am Muttertag eine gute Idee