homeoffice

Günstig Telefonieren

Er ist verwirrend und unübersichtlich zugleich: der komplexe Markt der zahllosen Telekommunikationsunternehmen. Jeder der verschiedenen Anbieter lockt mit den vermeindlich günstigsten Angeboten und Tarifen.

Wenn der Kunde einmal durch den Angebotsdschungel durchgestiegen ist, kann er von dem Preiskampf und von den günstigen Tarifen profitieren. Es lohnt sich also, sich einen Überblick zu verschaffen.

TelefonierenJeder Telefoniererin der passende Tarif

Höre dir selber einmal zu! Denn der erste Schritt, um beim Telefonieren Geld zu sparen, ist die Analyse des eigenen Telefonverhaltens. Wie oft und wann telefonierst du, mit wem telefonierst du häufig, telefonierst du oft ins Ausland, wie hoch ist dein Handy/Festnetz-Anteil? Je nach deinem Telefonverhalten kannst du zwischen unterschiedlichen maßgeschneiderten Tarifen auswählen. So gibt es beispielsweise besondere Tarife für Viel-Telefonierer, für Telefonate in spezielle Netze oder ins Ausland, oder auch für das Telefonieren zu ganz bestimmten Zeiten.

Tarifvergleiche nutzen

Hier ist Geduld und Ruhe gefragt, denn in dem unübersichtlichen Tarifdschungel kann man sich leicht verirren. Lasse dich daher ruhig von verschiedenen Anbietern beraten und bewahre Ruhe was den Abschluss betrifft.

svg%3ETipp: Im Internet Tarife vergleichen

Auch das Internet kann dich bei der Suche nach dem preisgünstigsten Tarif unterstützen. Unter www.billiger-telefonieren.de kannst du viele Anbieter mit deinen verschiendenen Tarifen und Vertragsmodellen vergleichen.

TelefonierenKurze Vertragslaufzeiten

Bleib‘ nicht treu. Zumindest bei Telefontarifen. Achte hier lieber auf kurze Vertragslaufzeiten. Die Tarife und Preise wechseln nämlich heutzutage so schnell, dass man einigen Monaten schon wieder günstigere Optionen finden kann. Wenn du dann noch in einem langen Vertragsverhältnis festsitzt, zahlst du drauf und ärgerst dich.

TelefonierenTipp: Aufgepasst bei Mobilfunktarifen

Gerade beim Handy drohen Kostenfallen. Studiere hier regelmäßig die angebotenen Tarife. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst: bei Prepaid-Telefonkarten lädst du ein Guthaben auf und telefonierst es nach und nach ab. Dies lohnt sich insbesondere bei Wenigtelefonierern und die Kosten sind immer im Blick, da man nicht weiter telefonieren oder SMS verschicken kann, wenn kein Guthaben mehr auf der Karte vorhanden ist.

TelefonierenKostenlos im Internet telefonieren

Für die ganz schlimmen Quasselstrippen: Über Computer mit Internetanschluss kannst du auch völlig gratis telefonieren – und das sogar ins Ausland. Einzige Voraussetzung: der Gesprächspartner muss ebenfalls im Internet eingewählt sein und das gleiche Telefonprogramm nutzen.
Ein Anbieter der praktischen Telefonprogramme ist beispielsweise Skype. Du kannst dir unter www.skype.com die Software kostenlos herunterladen und so bares Geld sparen.