Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

So sparst du Beiträge bei der Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine der wichtigsten Versicherungen ist die Berufsunfähigkeitsversicherung. Wie du den Beitrag möglichst gering halten kannst und welche Gestaltungsmöglichkeiten du hast, ist ganz leicht anhand eines Beispiels erklärt: Eine 35-jährige Ingenieurin möchte eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer monatlichen Rente von 1.500 Euro bis zu ihrem 67. Lebensjahr abschließen. Dieser Schutz kostet durchschnittlich rund 85,85 Euro – auf das Jahr gerechnet also 1.030,20 Euro.

Spar-Tipp Eins

Zunächst einmal solltest du die Zahlungsweise ändern. Statt einer monatlichen Zahlung solltest du die Beiträge direkt auf einmal jährlich bezahlen. So reduziert sich der Aufwand auf 985,19 Euro. Du sparst also jährlich rund 45 Euro, auf die gesamte Laufzeit der Versicherung hoch gerechnet sogar rund 1.440 Euro.

Spar-Tipp Zwei

Wenn du dich finanziell an deiner Risikoabsicherung beteiligst, kannst du ebenfalls Beiträge sparen. Reicht beispielsweise eine Laufzeit der BU-Rente bis zum 65. Lebensjahr aus, reduziert sich der Jahresbetrag dadurch auf 813,83 Euro. Eine Alternative wäre, die Laufzeit bis zum 67. Lebensjahr unverändert zu lassen und stattdessen als Eigenbeteiligung eine Karenzzeit zu wählen. Wenn deine BU-Rente nicht sofort, sondern erst nach 24 Monaten gezahlt wird, reduziert sich dein Jahresbeitrag um 28,2 Prozent auf 739,62 Euro. Allerdings solltest du darauf achten, dass du in dieser Zeit die BU-Rente aus den Rücklagen finanzieren kannst.

Spar-Tipp Drei

Wenn du den Abschluss nicht lange vor dir her schiebst, sondern frühzeitig vorsorgst, kannst du ebenfalls sparen. Wenn die heute 35-Jährige aus dem Beispiel ihren Vertrag bereits vor zehn Jahren abgeschlossen, könnte sie die BU-Rente bis zum 67. Lebensjahr und mit einer 24-monatigen Karenzzeit bereits für 579,73 Euro jährlich bekommen.
Auf keinen Fall solltest du auf den wichtigen Berufsunfähigkeitsschutz verzichten. Denn dann müsste beispielsweise die 35-jährige das finanzielle Risiko über die komplette Erwerbsdauer von bis zu 576.000 Euro alleine tragen. Wäre sie 10 Jahre jünger, läge das Risiko sogar bei hochgerechnet 756.000 Euro.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.