Header Kinder und der richtige Umgang mit dem Internet

Kinder und der richtige Umgang mit dem Internet

Das Internet ist aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken.

Das gilt nicht nur für die Erwachsenen, insbesondere in der Arbeitswelt, sondern auch für jüngere Generationen. Bereits im Grundschulalter sollen die Kinder surfen und recherchieren was das Zeug hält. Doch birgt diese frühe Nutzung des Internets auch Gefahren und Risiken für unsere Jüngsten?

Vorsicht bei der Bekanntgabe persönlicher Infos

Schnell sind Kinder dazu verleitet Angebote von Facebook, Twitter und co. anzunehmen und persönliche Informationen preiszugeben. Ob Interessen, Hobbies oder das Beitreten zu Gruppen von Gleichgesinnten, all diese Angebote werden bedenkenlos in Anspruch genommen. Dies kann allerdings schnell zu einem Missbrauch der Daten führen und deshalb ist Vorsicht geboten. Datenschützer raten dazu, beispielsweise nicht den vollen Namen sondern bloß den Spitznamen anzugeben und keine Infos ins Netz zu stellen, die man auch einem Fremden auf der Straße nicht erzählen würde.

Das Internet vergisst nichts

Dieser Satz ist wohl jedem bekannt. Einmal ins Internet gestellte Informationen bestehen unwiderruflich und können nicht einfach gelöscht werden. Oft besteht die Möglichkeit des Teilens dieser Daten. Durch diese Funktion werden die Informationen in kürzester Zeit an eine breite Öffentlichkeit weitergegeben und man verliert die Kontrolle über die eigenen Daten. Dies sollte den Kindern vermittelt werden, damit der richtige Umgang mit Profilbildern und anderen persönlichen Preisgaben gesichert ist.

Regelmäßige Gespräche

Der richtige Umgang der Kinder mit dem Internet kann nur gesichert werden, wenn ihr, als Eltern, euch regelmäßig über das Nutzungsverhalten der Kinder informiert. Ein Nachfragen soll nicht als Kontrolle sondern vielmehr als Vorsichtsmaßname fungieren. Bei welchen sozialen Netzwerken ist mein Kind angemeldet? Welche Seiten besucht mein Kind regelmäßig? Durch dieses Hinterfragen und regelmäßiges Sprechen über die Internetnutzung soll das Kind Vertrauen aufbauen, damit mögliche Probleme und Fälle von Cybermobbing und co. schnell erkannt und verarbeitet werden können.

Weitere Beiträge
Tablet Boom
Bei Google und Co. vorne mit dabei sein