hausbau mit kleineren kindern

Hausbau mit kleinen Kindern – Gefahren reduzieren

Es gibt zahlreiche Argumente für den Bau eines Hauses, und besonders junge Familien reihen sich in die Garde der Bauherren ein. Mit den Kindern wächst der Wunsch, dem Nachwuchs möglichst viel bieten zu können – dazu gehört in den Augen der meisten Eltern ein eigenes Haus mit Garten, in dem nach Lust und Laune getobt werden kann und das der Familie eine gewisse Sicherheit bietet.

Der Bau mit Kindern stellt aber vor allem Mütter vor eine große Herausforderung, denn der Bau des Hauses kombiniert mit Baulärm, Staubentwicklung und Kinderbetreuung ist nur schwer miteinander in Einklang zu bringen. Wer einen Hausbau plant, sollte jederzeit mögliche Gefahren im Blick haben und frühzeitig Hilfe organisieren. Ganz egal, ob man im Eigenheim neue Fenster aus Holz einbauen möchte oder ob es um die Verlegung des Fußbodens geht: die Sicherheit des Kindes sollte immer im Fokus stehen!

Größte Gefahrenquellen

Für Kinder sind Baustellen gleichbedeutend mit einem großen Abenteuerspielplatz. Gefahren werden hier von Kindern ausgeblendet, dabei lauern sie überall. Die Staubentwicklung beim Hausbau stellt ein großes Problem dar, denn dieser ist besonders für empfindliche Kinderlungen gefährlich. Arbeiten, bei denen viel Staub entsteht, sollten deshalb am besten getätigt werden, wenn die Kinder nicht vor Ort sind oder sie außerhalb der Baustelle betreut werden können. Wenn es gar nicht anders geht, sollten sie auf jeden Fall mit Gehör-, Atem- bzw. Augenschutz ausgestattet werden. Achtung: Offene Steckdosen, ungesicherte Treppen und herumliegendes Werkzeug können ebenfalls große Gefahrenquellen darstellen.

Mit guter Organisation Unfälle vermeiden

Wer rechtzeitig plant, kann Unfälle im Neubau weitestgehend vermeiden:

  • Kinderbetreuung organisieren und Aufenthalte bei den Großeltern absprechen. Wer die Möglichkeit hat, die Kinder für ein paar Tage oder stundenweise betreuen zu lassen, kommt beim Hausbau schnell voran und weiß die Kinder an sicherem Ort.
  • Nach Möglichkeit Werkzeuge unerreichbar für Kinder an sicherem Ort verstauen.
  • Mit Sicherheitsexperten und Gutachtern besprechen, wie der Bau kinderfreundlich erfolgen kann.
  • Frühzeitig ein Zimmer komplett fertig stellen, in dem die Kinder während der Bauarbeiten gefahrlos spielen können.

 

Weitere Beiträge
kinderzimmer neu einrichten
Kinderzimmer neu einrichten