Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

Parkettböden selbst verlegt

Du bist umgezogen und der Boden gefällt dir nicht?

Kein Problem. Verlege doch einfach einen schönen Parkettboden selbst!

Bodenbeläge gibt es in vielen Farben und Ausführungen. Von ganz billigem Laminat bis zu richtig edlem Echtholzparkett. Echtes Holz strahlt eine wohnliche und warme Atmosphäre aus. Es gibt ein großes Angebot an heimischen Hölzern wie z.B. Eiche, Nussbaum, Birnbaum, Apfelbaum oder Zwetschgenbaum.

Die Vorbereitungen des Untergrundes

Wenn du einen Parkettboden selbst verlegen willst, brauchst du einen großen Baubleistift, ein Maßband und eine Säge. Wichtig ist, dass du die Bretter eine Weile in dem Raum lagerst, in dem sie später verlegt werden sollen – dann können sie sich an das Raumklima anpassen.

Der Boden auf dem das Parkett verlegt werden soll, muss glatt und eben sein. Egal, ob du Estrich hast oder einen Holzuntergrund, Dellen oder Erhebungen führen dazu, dass der Boden federt und sich die Klickverbindungen lösen. Da hilft nur auffüllen, oder Abschleifen.

Von Vorteil ist sicher auch eine Trittschalldämmung, z.B. aus Quarzsand, Kunststoff oder Naturfasern; je schwerer die Matte, umso besser schluckt sie Geräusche. Allerdings hilft die Dämmmatte nicht gegen Unebenheiten, die musst du trotzdem beseitigen. In jedem Fall musst du die jeweiligen Trocknungszeiten des Unterbodens beachten.

Das Verlegen

Fertigparkett gibt es zum Verkleben oder mit Klicksystem. Zum selbstverlegen ist eignet sich das Klicksystem besser, weil es einfacher in der Anwendung ist. Die Bodenelemente schiebst du ineinander und drückst sie auf den Boden. Das letzte Element sägst du ab und beginnst mit dem Rest die neue Reihe. An schwierigen Stellen, Heizungsrohre oder Ecken, richtest du dich am besten nach der mitgelieferten Anleitung. Wichtig ist, dass du genügend Abstand zur Wand lässt, falls das Holz quillt oder schwindet. Dieser Abstand zur Wand wird mit einer Sockelleiste überdeckt.

Bei einer speziellen Bodenbeschaffenheit, wie eine Fußbodenheizung – oder bei anspruchsvollen Arbeiten, wie dem Verlegen von speziellen Mustern, Fischgrat, Tafelparkett oder Wandfriesen, lässt du vielleicht lieber einen Fachmann für dich arbeiten.

Pflegeanleitung

Falls du dich beraten lassen willst oder noch weitere Informationen zum Verlegen von Parkettböden suchst, wendest du dich am besten an einen Fachhändler mit Fachkompetenz und Erfahrung.

Dort erklärt man dir auch, wie du durch Behandeln mit Beizen, Laugen, Seifen und verschiedenen Ölen ganz individuelle Echtholzböden bekommst.

Teile diesen Artikel mit anderen:

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.