Renovieren Dekorputz

Mit diesen Tipps klappt das Renovieren mit Dekorputz!

Dekorputz kann so gut wie überall angewendet werden, egal ob Mauerwerk, Tapete im Schlafzimmer oder auch auf einer Trockenbauwand – und das in der Farbe der Wahl! Hier kommen 6 easy Tipps, mit denen eure Wand zum Hingucker wird!

Tipp 1- So wird’s von innen richtig aufgetragen:

Um Innenwände und die Raumdeckung mit Dekorputz zu versehen, wird eine einfache Rolle verwendet, sowie übliche Dispersionsfarbe. Dadurch bekommen die Wände einen dreidimensionalen Effekt und mehr optische Tiefe. Wie ausgeprägt die Struktur sein soll bleibt euch überlassen. Wenn die Struktur eher einheitlich sein soll, rollt genügend Material auf der Wand auf. Wünscht ihr mehr feinere Optik, kann nach dem Auftragen der Fläche noch einmal das Ganze mit der Finishwalze überrollt werden. Außerdem dienen Finishpinsel dazu, freiere Strukturen und Wischeffekte zu erzielen.

Tipp 2- Es geht auch mit Tockenbauwänden

Trockenbauwänden können ebenfalls gut mit Dekorputz zusammen gehen. Wichtig dabei ist jedoch die perfekte Grundierung. Zuerst wird mit der Walze ein Sperrgrund aufgetragen. Mit dieser Grundierung wird vermieden, dass es zu Verfärbungen aus dem Untergrund an der Wand kommt. WICHTIG: Die Grundierung sollte gründlich durchtrocknen, ehe ihr danach mit dem Basic Dekorputz weitermacht. Wieder mit Hilfe einer Rolle auftragen und bei Bedarf finalisieren.

Tipp 3- Neue Frische für Verputzte Wände

Auch bereits verputzte Wänden erhalten neue Frische mit Hilfe von Dekorputz! Dafür benötigt ihr spezielle Renovierfarbe wie Easyfresh, mit der ganz leicht aufgefrischt werden kann. So bleiben die atmungsaktiven Eigenschaften und auch die lebendige Struktur des Innenputzes erhalten. Mit der Renovierfarbe können auch glatte Wände ausgebessert werden.

Tipp 4- Aus alt macht neu!

Was alt ist, kann ringsum wieder wie neu aussehen! Wenn die Struktur des Wandbelags blass erscheint, kann er einfach mit einer Grundierung und anschließender Putzschicht übermalt werden und die Wand sieht wieder aus wie neu. So spart ihr euch das mühevolle Ablösen der Tapete!

Tipp 5- Farbe nach Wunsch

Wollt ihr mehr Farbe ins Spiel bringen, eignen sich sogenannte Compact Colors, welche sich an naturnahen Farben orientieren. Wie intensiv die Farbe ist bestimmt ihr allein, -je nachdem, ob ihr 2, 6 oder 18 Gramm der Farbpigmente dazu mischen wollt. Die insgesamt 10 verschiedenen Farben verleihen dem Raum eine gemütliche Atmosphäre.

Tipp 6- Atmungsaktiv und gesundes Raumklima

Dank der Materialeigenschaften, welche der Dekorputz beinhaltet, bleiben Wände und Decken atmungsaktiv und sehen optisch gut aus. Rollputz ist in der Lage, Luftfeuchtigkeit aus dem Raum aufzunehmen und bei Bedarf wieder abzugeben, was sich positiv auf das Innenraumklima auswirkt. Das Material ist frei von Lösemitteln, emissionsarm und außerdem VOC-konform.

Weitere Beiträge
sanitaere einrichtungen
Sanitäre Einrichtung als Blickfang