Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

Arbeit für Alleinerziehende – so geht’s

Alleinerziehende Mütter sind bei der Jobsuche deutlich benachteiligt und haben Schwierigkeiten, eine geeignete Anstellung zu finden. Viele Unternehmen entscheiden sich aufgrund von fehlender zeitlicher Flexibilität gegen eine Alleinerziehende. Zudem sind Arbeitgeber der Meinung, dass die Mütter übernächtigt sind und somit nicht die gewünschte Leistung bringen.

Auch Frauen, die ihre Kinder alleine groß ziehen, haben eine Chance verdient und sind durchaus in der Lage, die Anforderungen und Erwartungen zu erfüllen. Bei der Jobauswahl solltest du darauf achten, dass sich das jeweilige Unternehmen familienfreundlich zeigt. Hast du bereits nach dem Erstkontakt ein komisches Bauchgefühl, dann macht es schon keinen Sinn.

Home Office – arbeiten von Zuhause

Die Zahl der Home Office Stellen ist in der letzten Zeit deutlich gestiegen. Besonders wenn du alleinerziehend bist, ist das eine gute Möglichkeit, um von Zuhause aus Geld zu verdienen. Dabei musst du, je nach Arbeitgeber, erstmal eine Vertrauensbasis schaffen und zeigen, dass du deine Arbeit konzentriert erledigst, auch wenn du nicht im Büro bist.
Ansonsten bietet Home Office für Alleinerziehende ausreichend Freiraum und Flexibilität, um eine gute Work-Life-Balance zu schaffen.

Großer Vorteil: Eigene Firmenkita

Die Kinderbetreuung ist die Voraussetzung, dass du als Alleinerziehende wieder arbeiten gehen kannst. Meist gestaltet sich die Betreuung bei Kindern, die jünger als 3 Jahre sind recht schwierig. Die Tagesmutter oder Kita muss verschiedene Anforderungen erfüllen – Öffnungzeiten, Lage, Freundlichkeit und Kosten müssen mit deinen Vorstellungen übereinstimmen. Ein großer Vorteil ist, wenn du ein Unternehmen findest, das eine Kita im Haus oder in unmittelbarer Nähe vorweisen kann.

Teilzeitstellen

Halbtagsjobs sind auch eine Möglichkeit für Alleinerziehende, um Beruf und Kind unter einen Hut zu bekommen. Heutzutage sind zahlreiche Unternehmen auf der Suche nach Arbeitnehmern, die daran interessiert sind halbtags zu arbeiten. Eventuell hast du sogar Glück und wirst bei der Stundenverteilung miteinbezogen und kannst deine Wunschvorstellung äußern.

Bei der Erstellung deiner Bewerbungsunterlagen solltest du großen Wert auf Vollständigkeit und Optik legen. Versetze dich dabei immer in die Situation eines Personalers, der täglich zahlreiche Bewerbungen vor sich liegen hat. Stelle deine Stärken gekonnt in den Fokus und bringe zum Ausdruck, dass genau du die Richtige für den Job bist – und das trotz Kind.

Bei der Suche nach dem geeigneten Job kannst du das Internet zur Hilfe nehmen oder eventuell ergibt sich auch etwas über den Familien- oder Bekanntenkreis. Es schadet nie, Kontakte zu nutzen. Andernfalls kann auch über die Datenbank beim Arbeitsamt eine Stelle gefunden werden.

Teile diesen Artikel mit anderen:

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.