Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

5 Places to go in Island

Island ist ein ganzjähriges beliebtes Urlaubsziel.  Im Frühling kannst du dort sehr gut Vögel beobachten, wie beispielsweise Papageientaucher.  Im Sommer hast du eine Menge Freizeitangebote zum Beispiel  Tauchen, Quad Touren und Gletscher Skilaufen die du wahrnehmen kannst. Für Entspannung ist der Herbst die richtige Jahreszeit, viele Fotografen nutzen die gelb-rote Landschaft, um spektakuläre Fotos zu schießen. Im Winter sind bei klarem und kaltem Wetter häufig Polarlichter zu sehen. Zudem ist es die perfekte Zeit für Langlaufski, bei dem du herrliche Aussichten genießen kannst.

Was du in Island gesehen haben musst

Reykjavík: Reykjavík ist mit ca. 120.000 Einwohnern die größte Stadt Islands und die am nördlichsten gelegene Hauptstadt der Erde. Der Ort bestand bis Ende des 18.Jahrhundert nur aus einigen Bauernhöfen.  Heutzutage leben in Reykjavík viele Künstler und Musiker, die auch über die Grenzen Islands bekannt sind.

Blaue Lagune: Die Blaue Lagune ist ein Heißwassersee, der in der Nähe des Geothermie-Kraftwerkes entstand. Das Kraftwerk fördert ein 240°C heißes  Meer- und Süßwassergemisch an die Oberfläche, wo dieses dann zur Stromerzeugung genutzt wird. Danach fließt das Gemisch in das nahegelegene Lava Feld, dadurch hat sich dort ein 37–42 °C warmer  Salzwassersee gebildet. Zudem  hat das Baden in der Blauen Lagune eine nachgewiesene  lindernde Wirkung auf Hautkrankheiten.

Der große Geysir: Der große Geysir gab allen Springquellen weltweit seinen Namen. Er ist schon mindestens 10.000 Jahre alt. Der Geysir eruptiert mit einer bis zu 60m hohen Fontäne und einem heftigen Grummeln im Boden. Momentan befindet er sich in einer seiner Ruhezeiten. Der große Geysir hat einen kleinen Bruder : Er heißt „Stokkur“ und ist sehr aktiv. Er bricht alle paar Minuten aus  und erreicht eine Höhe von 30m.

Halbinsel Snæfellsnes: Der westliche gelegene Teil der Halbinsel ist ein Nationalpark, durch den auch Führungen angeboten werden. Im Süden werden entlang der Küste  Wanderungen durch die Lavafelder unternommen. Im Norden befindet sich der Hafen, von dem aus eine Fähre dich auf die Insel Flatey bringt, welche schon mehrmals als Kulisse für Filme benutzt wurde

Wasserfall Dettifoss: Dettifoss ist im europäischen Vergleich einer der leistungsstärksten und der Größte im Nordosten von Island. Die Fallhöhe beträgt ca. 45m und er ist 100m breit. Im Film „Prometheus“ war der Wasserfall in der Startsequenz zu sehen.

 

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.