notebook oder pc

Notebook oder PC – wer braucht was?

Notebooks werden immer preiswerter. Praktisch sind sie auch, schließlich nehmen sie weitaus weniger Platz weg, als ein normaler PC. Ob ein Notebook für dich wirklich Sinn macht, kann nur ein Vergleich beantworten.

Einsatz

Für was benutzt du deinen PC oder dein Notebook? Wenn auf dem Gerät auch moderne Computerspiele gespielt werden sollen oder du aufwendige Programme (Grafikprogramme, Videoschnitt, etc.) installieren möchtest, haben preiswerte Notebooks schon echte Probleme. Um ein Notebook zu erstehen, das diese Dinge problemfrei ausführen kann, musst du tief in die Tasche greifen. Wenn du mit deinem Computer dagegen nur ins Internet gehen möchtest, E-Mails und Briefe schreibst, dann tut es in der Regel das Notebook vom Discounter oder ein einfacher PC.

Einsatzort

Wesentlich ist natürlich die Frage, ob du deinen Computer auch unterwegs oder nur zu Hause einsetzen möchtest. Benutzt du das Gerät nur in den eigenen vier Wänden, ist ein PC die preiswertere und praktischere Lösung. Denn der Komfort eines PC’s ist größer. So kannst du zum Beispiel den Bildschirm so aufstellen, dass es für dich optimal ist. Arbeitest du viel unterwegs am Computer, muss natürlich ein Notebook her. Dabei gilt: Je länger die Akkulaufzeit, desto teurer das Notebook.

Ausstattung

Stromfresser ist auch das Display. Für das normale Arbeiten am PC reicht ein 15 Zoll-Display. Nur wenn du dir regelmäßig Filme auf dem Rechner anschaust, solltest du ein gröeres (evtl. Breitbild-)Format wählen. Besonders bei Notebooks ist beim Kauf auf die Ausstattung zu achten. Zwar lassen sich viele Zusatzgeräte wie DVD-Brenner auch später noch an die USB-Schnittstellen anschließen, einbauen kann man in der Regel allerdings nichts. Festplatte, Arbeitsspeicher und Netzwerkanbindung sollten also schon beim Kauf stimmen. Bei PC’s ist die Ausstattung nicht ganz so wichtig. Sie können problemlos aufgerüstet werden. Und das ist auch der Trumpf der PC’s: Während ein Notebook nach drei bis vier Jahren schon veraltet ist, kann der PC ganz einfach für kleines Geld an den neusten Stand der Technik angeglichen werden.

Kosten

Für einen kompletten PC inklusive Monitor musst du mindestens 500 € anlegen. Gut bedient sind die bei der Erstausstattung, wenn du ca. 1000 € in die Anschaffung investieren. Notebooks gibt es mittlerweile ab 400 – 500 €. Zu beachten ist allerdings, dass bei gleicher Leistung die PC’s in der Regel etwas preiswerter sind. Die Entscheidung muss also in erster Linie im Hinblick auf die Einsatzorte fallen. Benutzdu deinen PC in erster Linie zu Hause, lohnt sich ein echter PC – denn der ist langfristig die preiswertere Variante.

 

Weitere Beiträge
Header Bildungs-Laptop Kinder
XO-infinity: Modularer Bildungs-Laptop für wirtschaftlich benachteiligte Kinder