Cloud-gaming

Cloud Gaming könnte die Videospielwelt revolutionieren

Die Zeiten, in denen Spieler in ein Ladengeschäft gehen, um sich Videospiele auf einem Datenträger zu kaufen, rücken langsam aber sicher zunehmend in die Vergangenheit. Die Welt der Games ist inzwischen in das Internet gezogen. Schon jetzt werden ein Drittel aller Videospiele über Downloads online erworben, Tendenz steigend.

Doch selbst der Download könnte schon bald an Bedeutung verlieren, denn Cloud Gaming befindet sich auf dem Vormarsch. Hierbei werden Spiele online über einen Stream gespielt, während die Rechenleistung an externe Rechenzentren ausgelagert wird. Selbst Videospielschwergewichte lassen sich damit über das Internet auf leistungsschwachen Geräten wie etwa Smartphones spielen. Cloud Gaming könnte die Welt der Videospiele schon bald ordentlich aufrütteln.

Was ist Cloud Gaming?

Beim Cloud Gaming kommt wie der Name bereits vermuten lässt die Technologie des Cloud Computings zum Einsatz. Dies bedeutet, dass die Videospiele nicht lokal auf der Konsole, dem PC oder Mobilgerät abgespielt werden müssen. Stattdessen kommt die besonders starke Leistung von remote Rechenzentren zum Einsatz, die mehr als genügend Power mit sich bringen, um die beste Performance aus den Videospielen herauszuholen. Beim Spieler selbst erscheint das Game über eine Internetverbindung in Form eines Streams auf dem Bildschirm.

Das Gerät, auf dem gespielt wird, muss durch das Cloud Computing nicht mehr selbst für die Leistung aufkommen, die das Videospiel für eine flüssige Wiedergabe und detailreiche Grafik benötigt. Unter diesem Aspekt könnte das Cloud Gaming der Gaming-Hardware wie Gaming-PCs und Konsolen den Kampf ansagen, da diese theoretisch in Zukunft durch die neue Technologie obsolet werden könnten. Dies eröffnet der Gaming-Welt neue Chancen und Möglichkeiten.

Cloud Gaming fördert mobiles Spielen

Die Spieler von heute wünschen sich absolute Flexibilität. Sie möchten nicht mehr an die eigene Couch oder den Schreibtisch gebunden sein, um ihren Lieblingsspielen zu frönen. Stattdessen greifen Gamer heute zunehmend zum Mobilgerät, um zu jeder Zeit und an jedem Ort ihre Games spielen zu können. Dieser Trend zeichnet sich bereits seit einigen Jahren ab, so stieß 2017 das Smartphone erstmalig die Konsole und den Gaming-PC vom Thron der beliebtesten Spieleplattformen der Deutschen. Im Zuge dessen werden immer mehr Games jeglicher Art auf dem Mobilgerät angeboten. Dies beginnt bei Gelegenheitsspielen wie Candy Crush Saga und analogen Klassikern wie Schach und reicht bis hin zur Welt der Casino Games wie Roulette, Blackjack und Slots, die im Online Casino heute auch mobil zur Verfügung gestellt werden.

Immer mehr Videospielschwergewichte wie Call of Duty, PUBG, Fortnite und mehr sind ebenfalls auf den mobilen Zug aufgesprungen. Die Technologie des Cloud Gamings setzt genau an diesem Punkt an. Da Rechenleistung outgesourct wird, werden mithilfe der Cloud sämtliche Konsolenvideospiele, die Smartphones aktuell noch komplett überfordern würden, auch mobil spielbar sein. Was man zuletzt noch auf der Konsole gedaddelt hat, kann im nächsten Moment auf dem Smartphone gespielt werden.

Cloud-Gaming

Anbieter treten auf den Markt

Google, der Technikgigant aus den USA, der bisher noch über keine eigene Konsole oder dergleichen verfügte, gewinnt nun auf dem Spielemarkt an Boden. Mit ihrer Cloud Gaming-Plattform Google Stadia stellen sie eine breite Palette an Videospielen renommierter Marken im Stream zur Verfügung. Wer sich den Google-Controller sowie das Google Chromecast Ultra+ holt, kann über einen Stream sowohl am Smart-TV als auch auf dem Android-Smartphone oder -Tablet und am PC zu jeder Zeit seine Lieblingsspiele spielen, ganz ohne eine Konsole zu benötigen. Google brachte ihre Plattform Ende 2019 offiziell auf den Markt, auch andere Anbieter sind bereits dabei, ihre eigenen Versionen derartiger Angebote herauszubringen. Microsoft befindet sich mit ihrer Plattform Project xCloud momentan in der Beta-Phase. Sie ermöglicht es Spielern, über das Smartphone mit einem Xbox-Controller auf eine Reihe an Xbox-Spielen zuzugreifen und diese über einen Stream online zu spielen.

Auch Grafikkartenhersteller Nvidia versucht mit ihrem Angebot GeForce NOW mitzumischen. Zudem wird vermutet, dass auch Spieleentwickler Bethesda und Blizzard an eigenen Cloud Gaming-Plattformen arbeiten könnten. Eindeutig lässt sich erkennen, dass das Spielen über die Cloud schon jetzt an Bedeutung gewinnt und schon bald noch wichtiger werden könnte.

Die neue Art zu spielen heißt Cloud Gaming. Das Gamen im Stream bringt eine Vielzahl an Vorteilen mit sich. Besonders mit den zunehmend schnelleren Internetverbindungen sollte die neue Technologie in Zukunft weiter wachsen. Noch befinden wir uns in der Anfangsphase der Entwicklung, doch das Potenzial ist immens. Es wird spannend.

Weitere Beiträge
wie kaufe ich bei ebay
Wie kaufe ich bei eBay ein?