Die Schöne und das Biest – Eine Geschichte, die nie aus der Mode kommt

Die Schöne und das Biest ist uns allen ein Begriff. Es ist eine Geschichte, die es scheinbar schon immer gegeben hat, eine Geschichte, die immer wieder neu erzählt wird, und eine Geschichte, die trotzdem niemals aus der Mode kommt. Die Story einer schönen Frau, die sich in ein abstoßenden Biest verliebt, wurde und wird von vielen Erzählern aufgegriffen – vom ersten Buch dieser Art aus dem Jahr 1740 bis zum Film-Remake des Disney-Klassikers 2017. Inzwischen ist die schöne Geschichte ein Teil unserer Popkultur und weiß immer wieder zu beeindrucken.

Die Geschichte

Im Laufe der Zeit wurde die Geschichte immer wieder angepasst, um modernen Gegebenheiten etwas mehr zu entsprechen, dennoch bleibt die Grundidee von Die Schöne und das Biest in den unterschiedlichsten Erzählungen stets dieselbe. Sie handelt von einer schönen, jungen Frau, die ihr Schicksal gegen das ihres Vaters eintauscht, der im Schloss eines gruseligen Biests gefangen genommen wurde. Zunächst fühlt sich die Frau vom Biest abgestoßen, doch je mehr sie dieses kennenlernt, desto mehr erkennt sie auch seine Güte und schöne Persönlichkeit und verliebt sich trotz des furchtbaren Aussehens in das Biest. Der Fluch, der auf dem Biest lag, wird gelüftet, es verwandelt sich wieder in einen schönen Prinzen und die zwei leben glücklich bis an ihr Lebensende – so, wie sich das eben in einem Märchen gehört.

Eine beliebte Story

Mögen wir nicht alle solche Geschichten, in der Liebe und Güte gewinnen, die uns zu einem besseren Menschen werden lassen und in denen ein Happy End wartet? Genau das ist es sicherlich, warum die Geschichte so häufig aufgegriffen und immer wieder neu definiert wurde. So ist das Franchise stetig gewachsen und beinhaltet neben unzähligen Fanprodukten wie Kleidungsartikel und Spielzeuge auch Games. In dem Logikspiel Mystery Legends: Beauty and the Beast muss man Hinweise sammeln und neue Orte erkunden, um Rätsel zu lösen und das Abenteuer zu bestreiten. Zudem erfreut sich der Beauty and the Beast-Spielautomat, den man im Sloty Online Casino spielen kann, großer Beliebtheit. Die einmalige Geschichte wurde bereits auf unterschiedlichste Weisen adaptiert – vom Buch La Belle et la Bête aus 1740 über den 1991-Disney-Hit Die Schöne und das Biest, bis hin zum Disney-Remake 2017, dessen Review auf Filmstarts zu finden ist – und in unsere Popkultur eingeführt.

Die Adaptionen

In der Literatur, im Film und im Fernsehen gibt es inzwischen Adaptionen des zugrundeliegenden Märchens aus dem 18. Jahrhundert. Verschiedene Bücher erzählen die Geschichte neu und lassen die Figuren von Belle und dem Biest bis heute weiterleben. Das Reich der sieben Höfe: Dornen und Rosen von Sarah J. Maas aus 2015, das bei der Online-Buchhandlung Weltbild erhätlich ist, greift die Geschichte auf neue Weise auf. Auf der Leinwand fanden sich über die Jahre eine Vielzahl an ähnlichen Kreationen wieder. Eine davon ist der Film Beastly – Schau in sein wahres Gesicht, der auf dem gleichnamigen Roman von Alex Flinn basiert und eine Geschichte im heutigen New York erzählt. Auch ins Fernsehen hat es das Märchen bereits geschafft. Die amerikanische Fernsehserie Beauty & the Beast wurde 2012 erstmalig ausgestrahlt und verlegt das Geschehen ebenfalls in das heutige New York.

Der Disney-Hit

Dass es so viele Adaptionen des Originals gibt, ist vielen gar nicht bewusst, immerhin hat Disney ganz klar das Zepter in der Hand. 1991 griff Disney das Konzept des Märchens im Zeichentrick-Klassiker auf. Gerade 2017 schufen sie mit dem Live-Action-Remake des Zeichentricks einen wahren Blockbuster. Mit Emma Watson und Dan Stevens als Belle und Biest spielte Die Schöne und das Biest allein am ersten Wochenende nach Release weltweit 350 Millionen Dollar ein. Bei einem solchen Erfolg liegen Spekulationen über einen weiteren Nachfolger der Geschichte nahe.

Die Schöne und das Biest ist ein Märchenklassiker, der sowohl damals als auch heute die Menschen begeistert und in ihren Bann zieht. Wir freuen uns auf viele weitere spannende Adaptionen des einmaligen Märchens.

Weitere Beiträge
Hallo Frau Bücherecke - Vergoogelt!
Hallo Frau Bücherecke – Vergoogelt! 24.08.2015 – 28.08.2015