Weihnachten

Wie feiern andere Länder Weihnachten?

In fast allen Ländern der Welt wird Weihnachten gefeiert, aber die Bräuche sind sehr unterschiedlich.

Weihnachten in England

In England werden bunte Strümpfe am Kaminsims aufgehängt und mit den Weihnachtsgeschenken befüllt. Gegessen wird der typische flambierte Plumpudding und gefüllter Truthahn. Im Truthahn ist eine Münze versteckt, wer sie findet, hat einen Wunsch frei. Dekoriert wird mit Stechpalmen, Weihnachtssternen und Tannenzweigen

Weihnachten in Skandinavien

In der Weihnachtszeit, am 13. Dezember, wird in skandinavischen Ländern das Luciafest gefeiert. Zu Ehren der heiligen Lucia kleidet sich die älteste Tochter einer Familie wie Lucia, sie trägt ein weißes Kleid und einen Kerzenkranz auf dem Kopf. In einer Prozession ziehen die Mädchen dann zusammen mit den Sternenknaben durch die Straßen. Während der Adventswochen gibt es Lussekatter, Glögg und Julkuchen. An Heiligabend gibt es ein Festmahl mit speziellem Weihnachtsbier und Aquavit.

Weihnachten in asiatischen Ländern

Japan und China sind keine christlich geprägten Länder, dennoch wurden mit der Zeit christliche Bräuche und weihnachtliche Traditionen aus dem Westen übernommen. Es werden Wunschzettel an die Weihnachtsbäume gehängt, auf denen die Wünsche von Familienangehörigen und Freunden stehen. Das fest hat nicht den gleichen Stellenwert wie bei uns, da es nicht mit der eigenen Kultur verbunden wird.

Weihnachten in Italien

In Italien ist der 25. Dezember der wichtigste Weihnachtsfeiertag. Am frühen Morgen ist die Bescherung und die Kinder bekommen ihre Geschenke, entweder liegen sie vor der Schlafzimmertür oder sie liegen unter dem Tannenbaum neben der Krippe. Am 6. Januar gibt es nochmal Geschenke, denn dann kommt die gute Hexe La Befana nachts durch den Schornstein und hinterlässt den Kindern Geschenke oder Kohlestückchen in den Schuhen, je nachdem ob die Kinder artig oder unartig waren.

Weihnachten in den USA

In den USA trifft man sich am 24. Dezember zum gemeinsamen Abendessen und geht gemeinsam in die Kirche. Die Geschenke gibt es aber erst am 25. Dezember, dem Christmas Day. In der Nacht kommt Santa Claus durch den Schornstein gerutscht und füllt die Geschenke in die aufgehängten Socken. Zu Essen gibt es Truthahn, wie an Thanksgiving. Sehenswert ist die Weihnachtsdekoration der Geschäfte und Privathäuser: Bunte Lichterketten, ganze Krippenszenen und unzählige Nikoläuse werden in den Vorgärten aufgebaut (siehe Bild).

Weitere Beiträge
mein makler dilemma
Auf Wohnungssuche in der Großstadt