Nebeneingangstüren

Tipps für den Kauf von Außentüren

Was sollten Sie beim Kauf von Neben-Eingangstüren wie Türen in Garagen-Durchgängen oder bei Kellertüren beachten, damit es sicher, warm und auch optisch so wird, wie Sie es möchten? Wir haben ein paar Tipps zusammengetragen.

Schutz gegen Einbruch

Während Haustüren und Fenster heute bereits häufig mit spezieller Schließtechnik gegen Einbruchversuche geschützt werden, vergessen viele Hausbesitzer die Nebeneingänge. Tä­ter haben somit leichtes Spiel, diese Türen in wenigen Augenblicken aufzuhebeln. Daher kommt es gerade bei Neben-Eingangstüren auf einen guten Einbruchschutz an. Mehrfachverriegelungen, Stahlbänder und Sicherheitsprofilzylinder sind typische Merkmale von sicheren Türen mit hohem Einbruchschutz.

Wärmedämmung

Auch in dieser Hinsicht lohnt es sich, beim Kauf von Neben-Eingangstüren genau hinzuschauen. Die Eigenschaften von Türen sind auch im Punkt Wärmeschutz sehr unterschiedlich.

Design ist Geschmackssache

Kellertüren, der Abschluss zum Heizungskeller, die Tür zum Homeoffice oder auch der Nebeneingang an der Garage: Stahl-Sicherheitstüren kommen innen wie außen in verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Sie sehen jedoch ganz unterschiedlich aus: Materialien, Türblatt, Farbe und Glasausschnitte oder auch die Beschläge haben großen Einfluss auf das Design der Tür.

Geräusch-Dämmung

Wenn Geräusche vom Hobby- oder Werkraum nicht im Eigenheim zu hören sein sollen, kommt auch eine Schallschutztür infrage. Mit stabilen Stahl-Türblättern lassen sich störende Geräusche wirksam abschirmen.

Sicherheit für Heizräume

Nur wenige machen sich über die Frage Gedanken, welche Tür den Heizungskeller vom Rest des Hauses abtrennt. Dabei ist ein guter Feuerschutz an dieser Stelle unerlässlich und auch, abhängig von der Heizungsanlage, baurechtlich vorgeschrieben. Spezielle Feuerschutztüren bieten hohe Sicherheit als Brandschutzabschluss und sorgen gleichzeitig für eine wirksame Schall- und Wärmedämmung.

Weitere Beiträge
wandfliesen
Fliesen legen