10 Tipps, um die Hitzewelle zu ertragen

10 Tipps, um die Hitze zu ertragen

Sommer, Sonne, Hitze und 40° – der Sommer lässt und ganz schön schwitzen.

Die Sonne brennt und die Temperaturen steigen bis zu 40 – was tut man am besten bei so einer Hitze? Wir haben für euch die 10 besten Tipps, um die Hitzewelle zu ertragen.

Tipp 1: Mehr trinken!

Das wichtigste bei solch einer Hitzewelle ist es ausreichend und viel zu trinken. Und das nicht nur 1,5 – 2 Liter, sondern gleich 3 Liter. Der optimale Durstlöscher ist Leitungswasser – da der Körper beim Schwitzen, bei so einer Hitze, Mineralstoffe verliert, sollte man immer mal wieder mineralhaltige Getränke wie Tee, Suppen oder Saftschorlen. Versucht zuckerhaltige Getränke wie Cola, Fanta oder Sprite zu vermeiden.

Tipp 2: Alkohol und Koffein vermeiden!

Jeder genießt es bestimmt am Abend auf der Terrasse oder auf dem Balkon ein Gläschen Wein oder kühles Bier zu trinken. Aber bei so einer Hitze entzieht der Alkohol unserem Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe und verstärkt damit den Effekt der heißen Temperaturen.

Inbesondere in der Mittagshitze solltet ihr auf Alkohol verzichten. Hinzu kommt Kaffee, schwarzer oder grüner Tee, denn Koffein belastet den Kreislauf noch zusätzlich in der Sommerhitze.

Tipp 3: Leichtes Essen 

Nicht nur trinken ist bei so einer Hitze wichtig, sondern auch das richtige Essen. Bei so einer Hitze sind vor allem mehrere kleine und leichte Mahlzeiten optimal. Wie wäre es z.B. mit einer Gemüsepfanne, Salate oder einfach nur Obst für Zwischendurch.

Besonders empfehlenswert sind wasserreiche Früchte, wie Gurken, Tomaten, Zucchini, Erdbeeren oder Pfirsiche.

Tipp 4: Kühle Ort suchen

Am besten wäre es, wenn ihr euren Tagesablauf an die Hitze anpasst, sofern es denn möglich ist. Früher aufstehen und früher zur Arbeit, solange es noch kühl ist. In der Mittagszeit solltet ihr euch bei der Hitze am besten einen  kühlen Ort suchen und die Tätigkeiten im Freien auf den Morgen oder Abend legen.

Kalte Duschen bieten eine erfischende Abkühlung und sind auch besser für das Klima als warme Duschen. Falls ihr dazu keine Möglichkeit habt, könnt ihr kaltes Wasser über eure Handgelenke laufen lassen, eine kalte Kompresse auf Stirn und Nacken legen oder ein Thermalwasserspray auf euer Gesicht auftragen.

Tipp 5: Vor der Hitze schützen

Wenn ihr in keinen kühlen Raum flüchten könnt, dann bleibt bei der Hitze unbedingt im Schatten und schützt euch vor der starken Sonneneinstrahlung. Vorteilhaft ist sind auch leichte und nicht eng anliegende Baumwollkleider in hellen Farben. Vergesst dabei die Sonnenbrille sowie Sonnencreme nicht.

Tipp 6: Wohnung kühl halten

Es gibt doch nicht schlimmeres als eine aufgeheizte Wohnung in der man auch nicht schlafen kann. Lüftet daher am besten abends, nachts und morgens eure Wohnung. Mit Vorhängen oder Jalousien könnt ihr die Wärme tagsüber wenigstens ein bisschen draußen bleibt.

Wenn die heißen Nächte zur Qual werden und ihr nicht schlafen könnt, hilft es auch oft, abends leicht zu essen und keinen Alkohol zu trinken.

Tipp 7: Bewegung vermeiden

Versucht auf körperliche Anstrengungen zu verzichten – das gilt vor allem in der heißen Mittagszeit. Wenn ihr Sport machen möchtet, dann am besten früh morgens oder spät abends und das an einem kühlen Ort. Falls es ohne Sport überhaupt nicht geht und ihr in der Hitze Sport machen müsst, dann denkt daran reichlich zu trinken.

Tipp 8: Gegen die Hitze fit halten

Passt euch an die Hitzewelle an und ernährt auch gesund und ausgewogen. Versucht euch trotz der Hitze zu bewegen, nicht zu rauchen und keinen Alkohol zu trinken.

Tipp 9: Achte auf deine Mitmenschen

Ältere Personen, Kinder und Kranke sind Menschen die sich in manchen Situationen nicht selbst helfen können. Kinder und Neugeborene sollten nicht direkten Sonnenstrahlen ausgesetzt werden. Ältere Menschen vergessen bei der Hitze oft, ausreichend zu trinken und können dadurch verwirrt wirken – sorgt dafür, dass sie ausreichend Wasser zu sich nehmen.

Tipp 10: Genieße den Sommer

Auch wenn die Hitze oft unangenehm sein kann: Macht das Beste daraus. Der Vorteil der heißen Temperaturen ist, dass du gleich nach Feierabend in deinen eigenen kleinen Strandurlaub fahren können – und zwar an den nächstgelegenen Badesee. Wer das ganze Jahr über sehnsüchtig auf den Urlaub im Süden wartet, hat diese Temperaturen jetzt schon vor der Haustür.

Weitere Beiträge
Die Kampagne „Vorsicht Sekundenschlaf!“ informiert