Bei der Hitze gut schlafen

In heißen Sommernächten gut schlafen

Jeder freut sich, wenn die Temperaturen wieder steigen und man entspannt ins Freibad gehen kann oder eine tolle Grillparty im Garten machen kann. Doch wenn man dann nach Hause kommt und die Hitze im Raum steht, lässt es sich ziemlich schlecht schlafen. Es ist am besten, wenn man das Schlafzimmer über Tag nicht aufheizen lässt und eventuell eine mögliche Temperatur von 18 Grad hat um gut schlafen zu können.

Luft im Raum austauschen

Es gibt sehr viele Tipps für einen besseren Schlaf bei Sommernächten, aber am wirkungsvollsten ist und bleibt ein gut temperiertes Schlafzimmer. Mit angenehmer und frischer Luft lässt es sich gleich viel entspannter, gesünder und erholsamer schlafen. Daher solltet ihr die Fenster tagsüber auf jeden Fall geschlossen halten und nachts oder früh morgens ordentlich lüften.

Rollläden halten Zimmer auch kühl

Bei heißen Temperaturen hilft vor allem der richtige Sonnenschutz, um ein gesundes Raumklima zu sichern. Vorhänge, Jalousien und Rollläden sollten unbedingt an der Sonnenseite angebracht werden, um die Hitze nicht ins Zimmer zu lassen. Der Sonnenschutz, der außen angebracht wird ist besonders effektiv: Sie halten Blendungen fern und die Zimmer kühl – die Privatsphäre ist natürlich auch gesichert.

Energieeffizienz durch Automatisierung

Jalousien, Rollläden und Co. tragen zur Energieeffizienz bei. Es gibt immer mehr Haushalte, die sich eine Klimaanlage anschaffen, doch das verbraucht jede Menge Strom. Hochwertige Sonnenschutzprodukte reichen oftmals aus, um Räume kühl zu halten. Es gibt Sonnenschutzprodukte die sich automatisiert zur Tageszeit oder je nach Sonneneinstrahlung hoch oder runterfahren und vor Überhitzung schützen.

Weitere Beiträge
Wasserspaß für den Garten
Ein Wasser-Freizeitpark im eigenen Garten?