unrecht widerfahren

Unrecht widerfahren

Was kann ich tun, wenn mir Unrecht zugefügt wurde? Ich bin Opfer von Phishing geworden. Meine Daten wurden ausgespäht. Phishing und das Ausspähen von Zugangsdaten ist verboten. Als Opfer informiert ihr euch am besten auf der Website der Polizei über mögliche Schritte.

Ich bin bei einem Online-Einkauf betrogen worden.

Der Großteil der Internethändler arbeitet seriös und zuverlässig. Trotzdem kann es passieren, dass euch gefälschte Produkte verkauft werden, oder die Bezahlvorgänge manipuliert werden. Informationen sich dagegen zu wehren finden Sie hier.
Ein Hacker hat auf meinem Computer Daten verändert.
Das Eindringen in fremde Computersysteme ist selbstverständlich illegal. Dazu gehört übrigens auch das unerlaubte Eindringen in geschützte drahtlose Funknetzwerke (WLAN). Wenn ihr Opfer eines Hackers geworden seid, solltet ihr euch mit der Polizei in Verbindung setzen. Ich erhalte betrügerische Angebote per E-Mail.
Die Masche der Betrüger ist meist die gleiche. Ihnen werden große Profit versprochen, wenn Sie in Vorleistung gehen und Geld ins Ausland überweisen. Auf der Website des Bundeskriminalamtes finden Sie Informationen zu dieser Betrugsform.
Grundsätzlich gilt: Antworten Sie nie auf dubiose Angebote, sondern löschen Sie sie sofort. Sollten Sie bereits Geld überwiesen haben, hilft nur noch eine Strafanzeige bei dem Betrugskommissariat einer Polizeidienststelle in Ihrer Nähe.

Weitere Beiträge
telefonwerbung
Telefonwerbung – die nervigen Anrufe