zusatzkosten beim kauf

Zusatzkosten beim Kauf

… einkalkulieren

Wer das Erlebte im Urlaub nicht nur in Fotos sondern in beweglichen Bildern festhalten will, der kommt mittlerweile um einen digitalen Camcorder (fast) nicht mehr herum. Bei der Auswahl solltet ihr jedoch bedenken, dass der Kaufpreis der Digicam nicht der endgültige Preis für das Filmvergnügen sein wird – es sind noch so manche Zusatzkosten versteckt.

Mögliche Zusatzkosten können sein:

Speicher:

Für langes ungetrübtes Urlaubsfilmen solltet ihr den vorhandenen Speicher um ein zusätzliches Speichermedium erweitern – egal ob die Aufzeichnung in Ihrer Kamera auf DV-Band, Memory Stick oder SD-Karte  erfolgt. Entsprechende Speicherkarten haben bereits eine Kapazität von bis zu 32GByte. Keinen zusätzlichen Speicher benötigen Kameras mit einer bereits eingebauten Festplatte.

Tasche:

Da eine Kamera im Urlaub viel aushalten muss, ist es sinnvoll eine Tasche als Transportschutz zu kaufen. Zudem bietet sie zusätzlichen Stauraum für weiteres Equipment.

Ersatzakku:

Bei spannenden Erlebnissen vergisst man schnell die Zeit und bevor es einem bewusst wird, macht der Akku der Digicam schlapp. Um nichts zu verpassen, ist es sinnvoll, einen zweiten Akku dabei zu haben. Achtet beim Kauf aber darauf, dass der Akku zum Kameratyp passt.

Tipp für zu Hause: Lesegerät

Wenn du als Speichermedium SD-Karten verwendest, ist ein entsprechendes Lesegerät sinnvoll, da du die Kamera sonst umständlich via Kabel mit dem Computer verbinden musst.

Weitere Beiträge
tipps fuer richtig tolle urlaubsfotos
Tipps für richtig tolle Urlaubsfotos