digitale spiegelreflexkamera

Digitale Spiegelreflexkamera

Wer schon einmal versucht hat, die ersten wackeligen Schritte oder die spontan wechselnden Gesichtsausdrücke eines Babies oder Kleinkindes auf ein Foto einzufangen, weiß wie schwierig das sein kann. Manch einer verzweifelt daran, denn es ist alles andere als einfach. Hier ist Schnelligkeit gefragt, da solch ein Moment zumeist innerhalb weniger Sekunden auch schon vorbei ist.

Mit einer normalen digitalen Kompaktkamera entstehen qualitativ hohe, spontan geschossene Bilder nur selten so, wie man sie sich wirklich vorgestellt hat.
Ganz gut eignet sich hierfür eine Digitale Spiegelreflexkamera, kurz auch DSLR (engl. Digital single lens reflex)genannt. In der Anwendung ist sie viel schneller als eine herkömmliche Kompaktkamera. Bei der DSLR muss das Objektiv nicht erst ausgefahren werden, bevor man mit der Nutzung beginnen kann. Die Scharfstellung und die richtige Beleuchtung erfolgt automatisch mit Hilfe von Mini-Sensoren und eingebauten Computerchips. Auf diese Weise können innerhalb einer Sekunde viel mehr Fotos produziert werden als bei einer normalen Digitalkamera. Das spart nicht nur Nerven, sondern auch Strom.

Ein weiterer Vorteil einer Digitalen Spiegelreflexkamera ist die Möglichkeit Objektive und Blitzgeräte beliebig auszutauschen. Eine herkömmliche Digitalkamera trägt beides inne. Dies hat seine Vor- aber auch Nachteile. Da beides schön innerhalb eines kleinen Gerätes verpackt ist, spart es erheblich an Platz, sowohl in der Tasche als auch in der Hand. Doch da die Sensoren dementsprechend klein ausfallen, wirkt es sich auf die Qualität des Bildes aus. Eine Spiegelreflexkamera bietet dagegen mit dem Wechsel der Objektive eine (mögliche) höhere Bildqualität. Je größer das Objektiv, desto größer ist auch der Sensor, der das einfallende Licht einfängt und für ein besseres, rauschärmeres Foto sorgt. Als Bildrauschen werden Störungen in einem Digitalfoto bezeichnet, die bei eher bescheidenen Lichtverhältnissen vorkommen können.

Leider ist so ein Objektiv-bzw. Blitzgerätwechsel mit höherem Kostenaufwand verbunden. Ein einzelnes Objektiv kann zwischen 80€ und 1000€ kosten. Dementsprechend beeinflusst so ein Wechsel auch das Gewicht und die Größe des gesamten Gerätes. Doch die Qualität des Bildes macht es alles wieder wett.

Weitere Beiträge
tipps fuer richtig tolle urlaubsfotos
Tipps für richtig tolle Urlaubsfotos