Header Winterreifen oder Ganzjahresreifen

Ganzjahresreifen oder Winterreifen – das ist hier die Frage!

Im Frühling und Herbst steht jedes Jahr der Reifenwechsel auf der To-do-Liste und eventuell auch die Neuanschaffung von Sommer- oder Winterreifen. Zu dieser Zeit spielen viele mit dem Gedanken auf Allwetterreifen umzurüsten, weil sie der Meinung sind, dass die Nutzung günstiger und unkomplizierter ist. Sind Ganzjahresreifen wirklich eine geeignete Alternative?

Gesetzliche Vorschriften

2010 wurde in Deutschland die Winterreifenpflicht offiziell eingeführt, welche beinhaltet, dass bei winterlichen Straßenverhältnissen wie Glatteis, Schnee oder Reifglätte der Verkehrsteilnehmer nicht mit Sommerreifen unterwegs sein darf. Dies gilt übrigens auch in Österreich. Zusätzlich wird dort noch der Zeitraum von November bis April vorgeschrieben. Gesetzlich sind auch Allwettereifen im Winter zugelassen.

Sicherheit geht vor

Die meisten Autofahrer, die sich für Ganzjahresreifen entscheiden, beachten dabei nicht, dass die Qualität dieser Reifen nicht vergleichbar mit Winterpneus ist. Experten raten aufgrund von der Profilbeschaffenheit und der Materialzusammensetzung von Ganzjahresreifen ab und sind der Meinung, dass diese Art Reifen nicht für den Einsatz bei Kälte und Schnee geeignet ist.

Wodurch unterscheiden sich eigentlich Winterreifen, Sommerreifen und Ganzjahresreifen?

Winterreifen sorgen durch eine weiche Gummimischung und wellenförmige Einschnitte im Profil (Lamellen) bei Kälte für eine gute Straßenhaftung und kurze Bremswege. Dadurch besteht auch bei schlechter Witterung optimaler Grip.

Bei Sommerreifen ist die Mischung der Lauffläche härter und sorgt somit für bessere Fahr- und Bremsstabilität bei Hitze. Zwar ist das Profil für Aquaplaning geeignet, jedoch keinesfalls für die Fahrt bei Schnee und Glätte.

Ganzjahresreifen entsprechen sowohl den Anforderungen im Winter als auch im Sommer, erzielen aber im Winter nicht die gewünschte Fahrstabilität und Bremswege wie Winterreifen.

Letztendlich sorgen hochwertige Winterreifen für sicheres und optimales Fahren im Winter. Deshalb ist es empfehlenswert, dass Autofahrer im Winter auf Winterreifen umrüsten und auf Allwetterreifen verzichten. Dabei sollte der Faktor Sicherheit ganz klar im Fokus stehen.

Den richtigen Reifen online finden

Inzwischen gibt es zahlreiche Onlineanbieter, die es möglich machen, dass man den gewünschten Reifen auch im Internet findet. Mit Hilfe eines Konfigurators kannst du ganz bequem von der Couch aus den passenden Reifen für dein Fahrzeug auswählen und bestellen. Einfach die Größe und Marke auswählen, sowie Informationen zu deinem PKW angeben. Häufig bieten die Reifenhändler auch tolle Angebote an, sodass sich beim Onlinekauf Geld sparen lässt. Dabei erfolgt in den meisten Fällen eine prompte Lieferung innerhalb von 2 bis 4 Werktagen, je nach Reifentyp. Auch die Auswahl ist bei einer Bestellung im Internet ein großer Vorteil – beispielsweise bietet der OPONEO Shop ein riesiges Sortiment an. Durch Lesen anderer Kundenbewertungen kannst du dir ein Bild über die Erfahrungen anderer Kunden mit diesem Händler machen.

Die Entscheidung, wo man Reifen kauft ist natürlich jedem selbst überlassen, jedoch sollte dabei immer auf hochwertige Qualität geachtet werden. Nur mit einwandfreien Reifen ist auch eine sichere Fahrt möglich. Sollten Mängel an den bisherigen Reifen festgestellt werden, sollten umgehend neue besorgt werden. Alles andere gefährdet nicht nur die eigene Sicherheit, sondern auch weitere Verkehrsteilnehmer.

Weitere Beiträge
Reifenwechsel Continental
Reifencheck ist nicht nur Männersache