Tornister

Tornister – die praktischen Wegbegleiter unserer Kids

Sie kennen ihn sicherlich auch von Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn: den Tornister. Er ist mit der wichtigste Bestandteil im Alltag unserer Kinder. Egal ob Stauraum fürs Pausenbrot oder die wichtigen Lateinvokabeln, er hat einfach für alles seinen eigenen Platz anzubieten. Noch dazu sehen die Tornister, umgangssprachlich auch Ranzen oder kurz „Turni“ genannt, heutzutage teilweise richtig cool aus. Sei es das coole StarWars-Motiv für Jungs oder das Bibi und Tina-Motiv für die Mädchen. Auch hier ist für jeden was dabei.

In unserem Artikel erfahren Sie, was es für verschiedene Variationen und Varianten der coolen Alltagshelfer gibt und was gerade so richtig angesagt ist bei Ihren Jüngsten.

Was ist zu berücksichtigen

Zunächst möchten wir Ihnen als Mutter die Frage beantworten, was neben dem optischen Aspekt noch so wichtig ist bei der richtigen Rucksackwahl. Da gäbe es zum einen den gesundheitlichen Aspekt, wie etwa dem Tragekomfort am Rücken und zum anderen den gegebenen Stauraum. Welcher dieser Aspekt von welchem Tornister erfüllt wird, hängt immer ganz von dem Modell ab.

Ein wichtiger und entscheidender Aspekt für den Komfort hängt vor allem von den Tragegurten ab. Sind diese gepolstert, sind sie meist angenehmer als ein Rucksack der beispielsweise keine gepolsterten Gurte hat. Noch entscheidender und fast schon ausschlaggebend, ob ein Tornister bequem ist, ist eine optimale Rückenpolsterung. Sie ist nicht nur für den Komfort während der Tragezeit wichtig sondern besonders für die langfristige Gesundheit Ihres Kindes, um beispielsweise einem Bandscheibenvorfall oder Ähnlichem als Spätfolge vorzubeugen. Sie sollten beim Kauf eines neuen Rucksacks also vor allem auf eine gute Rückenpolsterung achten.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Stauraum: Je nach Variante bietet der Tornister durchschnittlich zwischen 15 und 25 Liter Füllmenge an. Hierbei ist jedoch wieder darauf zu achten, dass je größer der Rucksack ist, desto schwerer und unhandlicher werden. Das ist zum einen nicht immer ganz praktisch und zum anderen tritt hier wieder wie bereits erwähnt der gesundheitliche Aspekt in den Vordergrund. Hier ist es für Sie wichtig, ein gutes Mittelmaß zu finden.

Fazit

Zu guter Letzt gibt es noch, wie bereits angesprochen, den optischen Aspekt. Nun ja, wie können wir Ihnen hier helfen. Ihr Sohn oder Ihre Tochter wird schließlich schon eine ganz genaue Vorstellung davon haben, was es auf dem Rücken tragen will. Hier bietet die Industrie von A-Z alles an, von StarWars bis hin zu coolen Sportwagen, von Prinzessin Lillifee bis hin zu süßen Pferdemotiven. Oder je nach dem, was Ihr Kind mag und wie alt es ist, auch einfach ein schlichtes Motiv oder eine einfarbige Front. Hier haben Sie auf jeden Fall großen Entscheidungsspielraum, ganz im Namen des guten Geschmacks.

Mit hoffentlich nun einem guten Überblick, wünschen wir Ihnen nun viel Spaß und Erfolg beim Tornisterkauf!

Weitere Beiträge
Valentinstag
Geschenkideen zum Valentinstag