Barrierefrei leben

Barrierefrei leben | mit einem Treppenlift die Wohnung neu gestalten

So lange wie möglich in der eigenen Wohnung bleiben

Ein Sprichwort sagt, dass man einen alten Baum nicht mehr verpflanzen kann: Das gleiche gilt, wenn Menschen ihr Leben lang im eigenen Haus wohnen. Diese wollen auch im Alter in ihren gewohnten vier Wänden bleiben und ihre Kontakte zu Nachbarn, Freunden und Verwandten weiter pflegen. Lässt jedoch die Mobilität nach, wird die Wohnung oder das Haus zum Mittelpunkt. Wer beizeiten an einen barrierefreien Umbau denkt, handelt vorausschauend. Das spart nicht nur Geld und Nerven, sondern lässt genügend Zeit für eine komfortable und schöne Gestaltung. Ist der Grundriss für barrierefreies Leben geeignet, helfen breite Türen, ein geräumiges Bad und flexibel gestaltbare Wände dabei, die Wohnung im Bedarfsfall schnell barrierefrei zu gestalten.

Überall barrierefrei

Während Barrierefreiheit auf Bahnhöfen, Flughäfen und anderen öffentlichen Einrichtungen längst gang und gäbe ist, sind die Möglichkeiten einer barrierefreien Wohnraumgestaltung oft weniger bekannt. Wer in seiner Mobilität eingeschränkt ist, kann durch den Einbau von einem Treppenlift, zum Beispiel von thyssenkrupp Home Solutions und anderen Einrichtungen das eigene Haus individuell so gestalten, dass er in seiner gewohnten Umgebung wohnen kann. Wer sein Zuhause barrierefrei gestalten möchte, um nach einer Krankheit oder im Alter sicher
und komfortabel zu wohnen, bekommt in der Regel sogar Zuschüsse der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Damit werden die Kosten für die Anschaffung von Treppenlift und anderen erleichternden Maßnahmen unterstützt.

Damit wird eine Wohnung barrierefrei

Wer sich zum ersten Mal damit beschäftigt, wird schnell feststellen, dass zur barrierefreien Gestaltung einer Wohnung eine Menge mehr gehört als ein Treppenlift. Sämtliche Türen sollten nicht nur ohne Stufen und Schwellen, sondern auch breit genug ausgestattet sein. Nur dann sind sie mit Rollatoren oder einem Rollstuhl problemlos passierbar. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der entsprechenden Badgestaltung. Haltegriffe an Dusche, Toilette oder Badewanne bieten Sicherheit, ein erhöhter Toilettensitz erleichtern dessen Benutzung. Für Rollator oder Gehhilfe wird genügend Platz benötigt, das gilt nicht nur für Bad und Toilette, sondern auch für alle anderen Räume der Wohnung. Ebenso wichtig ist eine gute Erreichbarkeit von Lichtschaltern und Türgriffen.

Auf einen Blick: So geht Barrierefreiheit

Der Hauseingang: Jede Stufe ist eine Barriere. Deswegen sollte der Eingang zum Haus mit einem Handlauf, einer Rampe, aber auch einem Hub- oder Treppenlift barrierefrei erreichbar sein.

Der Hausflur: Für die Nutzung von Rollator oder Rollstuhl sollte der Hausflur ausreichend breit sein. Während höhergeschossige Mehrfamilienhäuser oft mit Aufzug ausgestattet sind, kann in einem Einfamilienhaus ein Treppenlift eine praktische Möglichkeit sein, auch das obere Stockwerk zu erreichen.

Die Türen: Sämtliche Wohnungstüren, sowie die Durchgänge sollten ohne Schwellen und Kanten, sowie mit einer ausreichenden Breite vorgesehen werden. Dann ist der freie Durchgang auch mit Gehhilfe leichter möglich.

Bedienelemente: Lichtschalter, Türgriffe oder andere Bedienelemente sollten gut erreichbar sein und weder zu hoch, noch zu niedrig montiert werden.

Etagen: Befinden sich die Wohnräume auf mehreren Etagen, hilft ein Treppenlift bei der Bewältigung des Höhenunterschiedes.

Spezielle Hilfsmittel: Elektrische Türöffner, Klingelverstärker und andere Hilfsmittel erleichtern den Alltag im eigenen Zuhause.

Ein barrierefreier Umbau lohnt sich in jedem Fall

Muss das Haus oder die Wohnung ohnehin renoviert werden, ist ein barrierefreier Umbau oft leichter zu gestalten. Wer darauf achtet, dass Stufen und andere Barrieren abgebaut werden, sorgt dafür, dass sämtliche Räume auch dann gut genutzt werden können, wenn die Bewegung eingeschränkt ist. Schließlich braucht ein Rollator oder Rollstuhl entsprechend viel Platz. Idealerweise wird eine barrierefreie Umgestaltung der Wohnung bereits frühzeitig umgesetzt, da sich dann sämtliche Aspekte in aller Ruhe berücksichtigen lassen.

Weitere Beiträge
Header Autopanne im Winter
Pannen im Winter vorbeugen