fruehjahrsputz im garten

Frühjahrsputz im Garten

Die kalten Tage sind vorbei und die Sonnenstrahlen erwecken die Natur zu neuem Begehren. Um in Deinen derzeit kahlen Garten wieder eine sommerliche Blütenpracht zu zaubern oder auch bald mit reicher Ernte belohnt zu werden, musst Du jetzt anpacken! Also raus aus dem Sessel und ran an Rasen, Bäume, Blumen und Gemüse …

Befreie deinen Rasen von Moos. Ob manuell oder mit einem elektrischen Vertikutierer – das Moos muss herausgeschnitten und dann abgeharkt werden. Mit einem anschließenden Langzeitdünger wachsen bald wieder saftige Halme.

Willst Du bei Obstbäumen und –sträuchern (Ausnahme: Kirschbaum und Himbeerstrauch) eine reiche Ernte erzielen, so musst Du jetzt kräftig schneiden. Ein radikaler Schnitt der Äste ist notwendig, um wenig Blätter, dafür zahlreiche Blüten und saftige Früchte zu erhalten. Ganze Astpartien zurückzuschneiden ist besser als viele kleine Schnittstellen. Wichtig ist bei großen Schnittstellen das Auftragen eines Wundschlussmittels, um Krankheitskeime abzuwehren.

Auch bei mehrjährigen Kübelpflanzen sollten bis spätestens Mitte März alle Triebspitzen zurück geschnitten werden. Dann wächst die Pflanze dichter und mit gröerer Blütenzahl. Anschließend umtopfen und düngen.

svg%3EHallo Frau Tipp

Aussaathilfe: Bei der Aussaat von Sommerblumen oder Gemüsesorten sind sogenannte Saatbänder eine zeit- und arbeitssparende Hilfe. Hierbei sind die Samenkörner im richtigen Abstand zwischen zwei Schichten Vliespapier gebracht. Für Topfpflanzen gibt es Saatscheiben, die nach dem gleichen Prinzip funktionieren.


svg%3EHallo Frau Tipp

Aus Alt mach Neu…: Zurückgeschnittene Triebe aus Kübelpflanzen oder Bäumen können zu selbständig wachsenden Pflanzen herangezogen werden. Die Stiele der Stecklinge sollten circa 10 cm lang sein (mit zwei bis vier Blattpaaren, aber ohne Blütenknospen). Diese werden in Bewurzelungspulver getaucht und dann in einen kleinen Topf mit Anzuchterde oder einen Torfpresstopf gesteckt. Nach dem Angießen noch eine Folie über den Topf und dann ab an einen warmen und hellen Platz auf der Fensterbank…