fruehjahrsputz terasse

Frühjahrsputz auf der Terrasse

Aufräumen, reinigen und Blumen pflanzen

Im Frühjahr ist die Sonne oft schon so warm, dass man draußen sitzen kann. Wenn da nicht der Schmutz wäre, der sich über den Winter auf der Terrasse angesammelt hat. Oder die Blumenkästen, die ein tristes Dasein fristen. Wie Du den Frühjahrsputz am besten angehen, erklären wir Dir hier.

svg%3EMit Hochdruck reinigen

Viele Arbeiten, wie das Saubermachen von Terrassen und Balkonen, von Gartenmöbeln oder Spielgeräten im Freien, lassen sich mit einem Hochdruckreiniger erledigen. Diesen kannst Du entweder selbst anschaffen oder Du leihst ihn dir einfach für ein paar Stunden aus. Einen solchen Verleihservice bieten zum Beispiel verschiedene Baumärkte an.

svg%3EDie beste Zeit zum Umtopfen

Sobald der Schmutz entfernt ist, geht es an die Dekoration. Hole die Pflanzen aus dem dunklen Winterquartier und stelle diese an einen helleren Standort auf deiner Terrasse. Pflanzen, die kühl standen, können jetzt wieder etwas wärmer stehen. Außerdem ist das Frühjahr die richtige Zeit, um Kübelpflanzen umzutopfen. Gebrauchte Pflanzgefäße vom Vorjahr sollten hierzu gründlich gereinigt werden. Schneide Geranien, Fuchsien oder andere Kübelpflanzen zurück und entferne welke Pflanzenteile. Setze diese anschließend in frische Blumenerde. Ist der Kübel groß genug, muss die Pflanze nicht in jedem Jahr umgepflanzt werden. Möglicherweise reicht es, wenn die oberste Erdschicht erneuert wird. Danach kann auch das regelmäßige Gießen wieder beginnen. Mit dem Düngen der Pflanzen sollte nach dem Umtopfen etwa sechs Wochen gewartet werden.

svg%3ETipp gegen Staunässe

Damit deine Kübelpflanzen nicht dauerhaft in nasser Erde stehen, solltest Du folgendes beachten: Wichtig ist zum einen das Loch im Topfboden, aus dem überschüssiges Gießwasser abfließen kann. Zum anderen sollte der Topf auf etwas dickeren Tonscherben stehen. Sie helfen dem Wasser ungehindert auszutreten und verhindern, dass es sich zwischen Topf und Boden staut. Damit das Substrat nicht zu feucht wird, kannst Du der Blumenerde zusätzlich Sand oder feinen Kies untermischen. Um zu vermeiden, dass die Erde im Sommer zu stark austrocknet, kannst Du die Oberschicht mit Kies bedecken und so die Verdunstung reduzieren. Positiver Nebeneffekt: Sie verhindern damit auch das Aufkeimen von Unkraut.

Den Frühling pflanzen

Wer nicht mehr abwarten kann, und jetzt schon eine Blütenpracht auf seinem Balkon erblicken möchte, kann vorgetriebene Frühblüher einpflanzen. Hübsch und farbenfroh gedeihen im Balkonkasten zum Beispiel Primeln, Stiefmütterchen, Hyazinthen, Vergissmeinnicht, Krokusse oder Narzissen.