Kindersitz

Welcher Kindersitz ist der richtige für mein Kind?

Die Sicherheit deines Kindes hat höchste Priorität, gerade im Straßenverkehr. Deshalb gibt es Kindersitze und Babyschalen. Da kommen viele Fragen auf, welches das richtige Modell für dein Kind ist. Wir geben dir einen Überblick. Kinder die kleiner als 150 cm sind sollten unbedingt in einem Kindersitz oder einer Babyschale sitzen. Kommt es zu einem Unfall und das Kind war nicht vorschriftsmäßig angeschnallt, kann das lebensgefährlich enden.

Welchen Kindersitz bei welchem Alter? – Die ECE-Norm 44

Gruppe 0 Bis 10 Kg (ca. 9 Monate): Babyschale
Gruppe 0 + Bis 13 kg (ca. 15 Monate): Babyschale
Gruppe 1 9 bis 18 kg (ca. 9 Monate bis 4 ½ Jahre): Kindersitz
Gruppe 2 15 bis 25 kg (ca. 3-7 Jahre): Kindersitz
Gruppe 3 22 bis 36 Kilo (ca. 6-12 Jahre): Kindersitz

Babyschalen sind ab der Geburt Pflicht. Am besten befestigst du den Kindersitz rückwärtsgerichtet auf dem Beifahrerplatz. Dabei solltest du dich vergewissern, dass der Airbag ausgeschaltet ist. Ab 13 Kilo darf dein Kind im Kindersitz sitzen.

Den Sitz richtig befestigen

Bei der Befestigung gibt es zwei verschiedene Methoden: Entweder mithilfe von Isofix oder mit dem Sicherheitsgurt. Dabei sollte man bedenken, dass Isofix die sicherste Variante ist, allerdings ist ist dies gerade bei älteren Autos oft nicht vorgesehen.

Isofix

Nur wenn dein Fahrzeug dieses Befestigungssystem auch beinhaltet, kannst du Isofix nutzen. Aber diese Befestigung wurde erst seit 2014 standardisiert. Deshalb solltest du dich im Voraus darüber informieren, denn du brauchst auch speziellen einen Isofix-Sitz. Der Kindersitz wird fest mit der Karosserie verbunden und das Kind über den Sicherheitsgurt angeschnallt. Das Montieren des Sitzes funktioniert mit etwas Übung kinderleicht.

Dreipunktgurt

Falls dein Fahrzeug keine Isofix-Halterung hat, kannst du auch normal über den Sicherheitsgurt sichern. Dabei wird durch die Gurtführung die richtige Position erreicht. Den Gurt solltest du vorher testen, da er bei manchen Fahrzeugen zu kurz ist.
Am besten fährst du mit Kind und Auto zu einem Fachgeschäft, um vor Ort direkt die richtige Wahl zu treffen. Sollte das nicht möglich sein, schreibe dir auf wie groß und wie schwer dein Kind im Moment ist, damit du trotzdem den perfekten Sitz findest.

Weitere Beiträge
limousine
Limousinenservice für besondere Anlässe buchen