Förderung Elektroautos

Förderung Elektroautos – bis 30. Juni

Wer in Kürze die Anschaffung eines Elektroautos plant, sollte sich besser in den nächsten 4 Monaten entscheiden. Denn die Prämie zur Förderung von E-Autos oder Plug-In-Hybrid Wagen vom Staat gibt es nur noch bis zum 30. Juni 2019. Hier gilt das Datum des Kaufvertrages.

Lange Lieferzeiten

Dass immer mehr Verbraucher von konventionellen Antriebsarten umsteigen auf die neuen Elektroautos macht sich auch in den Lieferzeiten bemerkbar. Wer jetzt ein E-Auto bestellt, muss jetzt schon bis zu 12 Monate auf sein neues Gefährt warten.

Förderung

Nicht nur die Anschaffungskosten eines elektronisch betriebenen Autos sind höher als bei einem Diesel oder Benziner. Auch die weiteren Kosten wie der Einbau einer Stromleitung, einer Steckdose sowie einer Wallbox in die Garage zu Hause geht ins Geld.

Wie hoch ist die Förderung? Bis zu 4.000 Euro Kaufprämie kann man beim Kauf oder Leasing eines Elektroautos als Zuschuss erhalten. Die eine Hälfte gibt es vom Staat, die andere Hälfte zahlt der Hersteller.

Welche Elektrofahrzeuge werden gefördert? Um die Prämie zu erhalten kann das neue Auto ein reines E-Auto (Batterie- oder Brennstoffzellenantrieb), ein Plug-in-Hybrid oder ein Fahrzeug mit weniger als 50 Gramm CO2-Emissionen pro Kilometer sein. Reine Elektroautos erhalten die volle Prämie von 4.000 Euro und Hybrid-Modelle 3.000 Euro. Die Prämie gibt es sowohl beim Kauf als auch beim Leasing. Manche Autohersteller erhöhen ihren Anteil sogar freiwillig noch etwas.

Steuervorteile für privat genutzte Elektroautos: Halter müssen für batterieelektrische Fahrzeuge, die bis zum 31.12.2020 erstmals zugelassen werden, zehn Jahre lang keine Kfz-Steuer zahlen. Wird das Auto innerhalb dieser zehn Jahre verkauft, bleibt die Steuerbefreiung erhalten. Hybridfahrzeuge, die unter anderen auch von einem Verbrennungsmotor angetrieben werden, profitieren von diesem Steuervorteil allerdings nicht.

Dienstfahrzeuge: Seit 1. Januar 2019 gilt für Elektro- und Hybrid-Dienstwagen, die auch privat genutzt werden, zudem der halbierte Satz von 0,5 Prozent.

Förderung beantragen

Die Formulare für die Förderung füllt meistens beim Kauf schon das Autohaus aus, bei dem man das Auto kauft. So ist es für den Käufer noch einfacher.

Übrigens: die Bundesregierung überlegt schon, die Förderung dieser neuen Antriebsart zu verlängern. Beschlossen ist das jedoch noch nicht.

Weitere Beiträge
lederpflegemittel
Lederpflegemittel im Test: Die GTÜ hat bewertet