starthilfe

Starthilfe – so kriegst du den Motor wieder zum Laufen!

Wenn dein Motor nicht mehr anspringt, bitte einen Bekannten, oder Passanten dir Starthilfe zu geben.

Und so geht’s:

Achte darauf, dass die beiden Batterien, der Autos die du verbinden willst, die gleiche Spannung haben (in der Regel 12 Volt).Stelle die Fahrzeuge einander direkt gegenüber, damit Du sie problemlos verbinden kannst. Starte den Motor des Spenderfahrzeuges und schalte alle unnötigen Stromverbraucher (Radio, Licht, etc.) bei beiden Autos ab. Klemme zuerst das rote Kabel an den Pluspol der entladenen und dann an den Pluspol der Spenderbatterie.

Jetzt kannst Du mit dem schwarzen Kabel den Minuspool der Spenderbatterie und den Motorblock verbinden. (Zur Not kannst Du statt dem Motorblock auch den Minuspol der entladenen Batterie anschließen.) Während Du mit dem Spenderfahrzeug im Leergang leicht Gas gibst, kannst Du versuchen das entladene Fahrzeug zu starten.

Sollte es nicht direkt funktionieren, warte kurz und versuche es erneut.Wenn der Motor des entladenen Fahrzeuges wieder läuft, kannst Du die Kabel entfernen. Erst das schwarze Kabel, dann das rote.Um sicher zu gehen, dass sich die Batterie des entladenen Fahrzeuges wieder auflädt, solltest Du etwa eine halbe Stunde mit dem Fahrzeug fahren und es nicht sofort wieder abschalten.

Weitere Beiträge
Das Auto mit dem Smartphone steuern
Die besten Smart Hacks für dein Auto