Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

Goldankauf beim Fachmann

Viele von uns haben ein Schatzkästchen zu Hause – mit alten Münzen, Goldkettchen oder Uhren die schon lange nicht mehr funktionieren. Manche Sachen bewahren wir auf, weil wir sie geerbt haben und uns das Andenken wichtig ist; andere haben wir geschenkt bekommen und denken nun, wir müssten sie behalten. Aber manche Münzen oder Schmuckstücke sind wertvoll und es würde sich lohnen sie zu Geld zu machen.

Wohin mit dem Gold?

Um den Wert schätzen zu lassen, geht man am besten zu einem Spezialisten der viel Erfahrung hat und oft schon auf den ersten Blick erkennen kann, ob es billiger Modeschmuck ist, oder ein wertvolles hochkarätiges Schmuckstück.

Es gibt z.B. in München eine Goldankaufstelle die vom TÜV Süd (nach DIN ISO 9001:2015) für den Ankauf von Gold, Silber und anderen Edelmetallen zertifiziert ist. Mehr Infos finden Sie unter www.goldankaufstelle-muenchen.de

In der Goldankaufstelle wird der Wert deiner Münzen anhand einer optischen und haptischen Prüfung ermittelt und klassifiziert. Wenn du es ganz genau wissen willst, erfolgt eine Röntgen-Fluoreszenz-Analyse (RFA-Test) zur Ermittlung des tatsächlichen Edelmetallgehalts. Der Ankaufspreis deiner Münzen richtet sich dann nach den Ergebnissen der Materialanalyse und dem aktuellen Goldpreis.

Kostenlose Schätzung

In dieser Goldankaufsstelle kannst du dein Altgold sogar kostenlos untersuchen und schätzen lassen. Bei der Röntgenfluoreszenzanalyse nimmt dein Schmuck keinen Schaden. Mit Hilfe dieses Verfahrens kann die qualitative und quantitative Bestimmung deines Altgoldes durchgeführt werden.

Willst du also mal ein bisschen Ausmisten und findest Sachen, die wertvoll aussehen, dann lohnt es sich, sie schätzen zu lassen. Folgende Stücke könnten von Wert sein: Manschettenknöpfe, Krawattennadeln, Broschen, Anhänger, Armbänder, Münzen, Medaillen, Orden

Woran erkennt man wertvolles Gold?

Richtig wertvolles Gold mit 24 Karat hat einen Feingoldgehalt von 99,9 % und hat einen Feingehaltsstempel 999, die sogenannte Punzierung. So reines Gold ist aber weich und verkratzt leicht, deshalb enthält Goldschmuck oft Beimengungen anderer Metalle, wie Silber, Platin oder Palladium. Diese Legierungen haben immer noch einen schönen Glanz und die Ausstrahlung echten Goldes. Der Feingoldgehalt ist meist eingeprägt.

Wenn du deine Schätze aber nur verkaufst, weil du Probleme mit deinen Finanzen hast, dann schau mal hier.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.