Moderne Boxspringbetten – Schlafkomfort mit Funktion

Boxspringbetten sind schon lange im Trend und aus deutschen Schlafzimmern nicht mehr wegzudenken. Neben dem sprichwörtlich himmlischen Schlafkomfort warten moderne Modelle mit praktischen Zusatzfunktionen auf, z. B. elektrisch verstellbaren Matratzen oder einem Bettkasten.

Boxspringbetten bieten herrlichen Schlafkomfort

Boxspringbetten sind bekannt für den besonderen Schlafkomfort, der aufgrund ihres Aufbaus entsteht: Weil sich unter der eigentlichen Matratze, die mit einem hochwertigen Federkern ausgestattet ist, ein weiterer Federkern (das sog. Boxspring) befindet, gibt die Liegefläche punktgenau unter dem Körpergewicht nach. Man liegt also nicht nur weich, sondern wird optimal gestützt. Ein weiteres Plus, das Boxspringbetten mitbringen, ist ein höherer Einstieg ins Bett – dieser liegt bei 50 bis 75 cm Höhe. Das erleichtert älteren Menschen sowie Menschen mit Rückenproblemen den Einstieg ins Bett. Europäische Betten mit Lattenrost haben im Vergleich eine Liegefläche in nur 40 bis 45 cm Höhe.

 

Boxspringbetten mit Zusatzfunktion

Das ist aber noch längst nicht alles: Über den klassischen Aufbau mit all seinen Annehmlichkeiten hinaus weisen viele Boxspringbetten weitere Funktionen auf. Diese können sowohl praktisch als auch der Gemütlichkeit zuträglich sein. Moderne Modelle haben unterhalb des Boxsprings beispielsweise noch einen Bettkasten, der sich als Stauraum nutzen lässt. Andere Betten sind mit elektrischen Kopf- oder Fußteilen ausgestattet, die sich stufenlos verstellen lassen.

 

Zusätzlicher Stauraum dank Bettkasten

Vor allem in kleinen Schlafzimmern ist jeder Zentimeter zusätzlicher Stauraum Gold wert. Die Fläche unter dem Bett bietet die Möglichkeit, auf bis zu zwei Metern Breite zusätzliche Bettwäsche, Decken und Kissen unterzubringen. Unterhalb der Federkernbox befindet sich bei Boxspringbetten mit Bettkasten ein praktischer Stauraum mit ca. 15 bis 20 cm Höhe – leicht zugänglich gemacht durch leistungsstarke Gasdruckfedern, mit denen sich die Liegefläche ohne großen Kraftaufwand öffnen und schließen lässt.

 

Zusätzlicher Komfort mit elektrischem Motor

Eine punktelastische Liegefläche sorgt für individuellen Liegekomfort. Noch komfortabler wird ein Boxspringbett mit einem elektrischen Motor, der das Kopf- oder Fußteil stufenlos verstellt: Der Luxus, bequem fernsehen, ein Buch lesen oder mit hochgelegten Beinen entspannen zu können, verwandelt das Schlafzimmer in eine private Rückzugsoase. Geeignet ist ein Boxspringbett mit Motor aber auch für Personen, die Schwierigkeiten haben, sich hinzulegen und aus dem Bett aufzustehen, sowie für Menschen, die aus medizinischen Gründen mit leicht erhöhtem Oberkörper oder hochgelagerten Beinen schlafen müssen.

 

Das Boxspringbett „Erik“: Auf nichts verzichten

Beim Kauf eines Boxspringbettes ist es oft notwendig, sich zwischen den einzelnen Funktionen zu entscheiden. Der Markt bietet jedoch auch Modelle, bei denen auf nichts verzichtet werden muss, z. B. das Boxspringbett „Erik“. Es verfügt über sowohl Motor als auch Bettkasten, so dass das komfortable Schlaferlebnis durch praktischen Stauraum ergänzt wird. Erhältlich ist Erik beim Anbieter Boxspring Welt – einem deutschen Hersteller für individuell konfigurierbare Boxspringbetten.

 

Weitere Beiträge
Sicherheit für Technik: 100% wasserdicht – geht das?