kinder am computer

Kinder am Computer

Muss das sein? Ab wann? Warum? Wir beantworten Dir alle Fragen! Wenn es um das Thema Kinder und Computer geht, scheiden sich die Geister der Eltern und der Experten.

Einige sind davon überzeugt, dass man Kinder nicht früher als nötig mit diesem Medium in Verbindung bringen sollte und den Kindern die Zeit der unbeschwerten Kindheit nicht nehmen darf. Andere wiederum möchten ihre Kinder so früh wie möglich an die Technik gewöhnen, um Hemmschwellen gar nicht erst entstehen zu lassen und die Kinder auf das Leben vorzubereiten.
Eins ist klar: Ohne Computer funktioniert unser Leben nicht mehr. Früher oder später muss sich jeder mit diesem Thema auseinandersetzen.
Und deswegen lautet auch die Empfehlung vieler Experten: Führt eure Kinder in langsamen Schritten und altersgerecht an den Computer heran.Wenn ihre eurem Kind erlaubt, alleine das Internet zu benutzen, solltet ihr vorher einige Richtlinien mit ihm absprechen. Hier eine kurze Checkliste:

  • Das Internet ist nur bedingt glaubwürdig.
  • Wenn deinem Kind etwas komisch vorkommt, sollte es mit dir darüber sprechen.
  • Dein Kind sollte niemals seine Daten (Name, Telefonnummer, o.ä.) ohne Absprache mit Ihnen im Internet preisgeben.
  • Herunterladen ohne Absprache ist Tabu – vereinbare mit deinem Kind am besten ein Limit. So behälst du den Überblick über anfallende Kosten.
  • Auch Kinder sollten nur E-Mails von bekannten Absendern öffnen.
  • Sprich das Thema „chatten“ an. Wenn dein Kind sich mit einer Chatbekannschaft treffen will, dann nur in Absprache mit dir.

Ab wann macht es wirklich Sinn, gemeinsam mit den Kindern den Computer zu entdecken?

svg%3EIn einigen Ländern gibt es Software für Kinder ab sechs Monate. Das ist sicherlich sehr ambitioniert, da Kinder in diesem Alter die Abläufe auf dem Bildschirm noch gar nicht erfassen. Wenn du einen PC im Haushalt hast und diesen regelmäßig benutzt, erwacht bei den meisten Kindern mit zwei bis drei Jahren das Interesse für den Computer.
Wenn dieses Interesse besteht, spricht nichts dagegen sich langsam an die Technik heranzutasten. Allerdings sollte man folgende Punkte dabei beachten:

  • Der Computer darf immer nur eine Beschäftigung von vielen sein.
  • Achte auf altersgerechte Software (Tipps dafür findest du unter www.lernsoftware.de).
  • Achte auf geregelte Zeiten, die sich mit zunehmendem Alter verlängern können.
  • Wenn du dich entscheidest, dein Kind ins Internet zu lassen, solltest du einen so genannten „Kinder-Filter“ anschaffen, der den Zugriff auf nicht kindgerechte Seiten sperrt. (Am besten in einem Fachgeschäft über einen geeigneten Filter informieren.)
  • Am meisten Sicherheit bietet es, wenn du in der Anfangszeit gemeinsam mit deinem Kind das Internet erkundest.

svg%3EHallo Frau Tipp

Es gibt unterschiedliche Lern- und Spielsoftware für die jeweiligen Altersklassen. So lernt dein Kind den Umgang mit dem Computer als Normalität kennen und baut keine Ängste vor der Technik auf. Darüber hinaus hat das Lernen am Computer noch weitere Vorteile:

  • Lernprogramme sind interaktiv: Dein Kind ist also nicht ausschließlich passiv, wie etwa beim Fernsehen.
  • Die Geschwindigkeit ist individuell: Dein Kind kann selbst entscheiden, wie schnell es Aufgaben erledigen will und wird so nicht überfordert.
  • Computer schimpfen nicht: Gerade bei lernbehinderten Kindern hat man festgestellt, dass die Geduld des Computers beim Lernen hilft. Am PC können deine Kinder Aufgaben so oft wie sie möchten ausprobieren, ohne dass jemand merkt, dass es beim ersten Mal nicht geklappt hat.

svg%3E
Hallo Frau Tipp
Internetseiten für Kinder

Hier können Deine Kinder gefahrlos surfen, erkunden, lernen:

www.blinde-kuh.de →
Die älteste Kindersuchmaschine in Deutschland. Hier gibt es jede Menge zu erfahren über Themen die Kinder beschäftigen.

www.kindernetz.de →
Die Kinderseite des Südwestrundfunks – tolle Themen, optimal für Kinder gestaltet.

www.wdrmaus.de →
Nützliche Infos, auch rund um die Sendung und die sympathischen Hauptfiguren.

www.wasistwas.de →
Die Internetseite zu der bekannten Buchserie – für etwas ältere Kinder.

www.kindersache.de →
Die Homepage des Kinderhilfswerks mit Spielen und Informationen für Kinder.