die neuesten coups von amazon

Die neuesten Coups von Amazon

Wer Technik oder anderes im Internet kaufen möchte, kommt um den Internetriesen Amazon nur noch schwer herum. Er vereint immer mehr Services unter einem Dach, darunter ein bestimmtes Feature, das noch lange nicht jedem bekannt ist, nämlich das Amazon Warehouse. Hier gibt es die Möglichkeit zurückgesendete, reparierte oder bereits geöffnete Ware zu reduzierten Preisen zu erstehen. Die Herstellergarantie ist in einem solchen Fall zwar erloschen, aber die normale gesetzliche Gewährleistung besteht weiterhin.

Zudem werden Zustand und Funktionstüchtigkeit vor dem Einstellen gründlich geprüft und die Artikel daraufhin in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Für den Versand gelten dieselben Bestimmungen wie für alle normalen Artikel, allerdings sollten Interessierte beachten, dass die angebotenen Artikel nur in begrenzter Stückzahl vorhanden sind.

Der Marketplace ist ein weiteres Feature von Amazon, welches besonders in letzter Zeit gut frequentiert wurde. Hier verkaufen externe Händler über Amazon ihre Waren. Allein 2013 setzten Amazon-Marketplace-Händler weltweit mehr als eine Milliarde Artikel ab. Gerne nutzen Händler im Zuge dessen auch die „Versand durch Amazon“-Option. Für Käufer bedeutet dies in der Regel eine schnelle und sichere Abwicklung der Bestell- und Versandvorgänge. Derweil erhält Amazon von seinen Marketplace-Verkäufern für das Bereitstellen der Plattform und die Inanspruchnahme der Services eine Gebühr zwischen 12 und 15 Prozent des Verkaufspreises.

Aber auch wer „normal“ bei Amazon einkauft, findet online immer die eine oder andere Möglichkeit zu sparen, vor allem über Gutscheinportale wie Deals. Gerade Gutscheine für Elektronik bieten die Möglichkeit echte Schnäppchen zu machen. 50 Prozent Rabatt sind keine Seltenheit; wer also schon länger überlegt, eine neue Kamera, Kopfhörer oder einen Blu-ray Player anzuschaffen, sollte sich vorher gut umschauen. Auch Restposten werden ab und zu auf der Seite angeboten.

Dass Amazon zudem unter dem Namen Kindle seinen eigene eBook-Reader vertreibt und auch eBooks zum Verkauf anbietet, ist schon lange nichts Neues mehr. Viele wissen aber nicht, dass bereits vor einiger Zeit ein digitaler Verleih gestartet wurde. So können Kindle Besitzer sich einmal im Monat kostenlos ein eBook ausleihen. Dadurch schafft Amazon einen weiteren Anreiz für seine Kunden, statt oder zusätzlich zu gedruckten Büchern auch digital zu lesen. Eine Rückgabefrist für die ausgeliehenen eBooks gibt es nicht, allerdings kann erst dann ein neues ausgeliehen werden, wenn das alte wieder zurückgegeben wurde. eBook-affine Leseratten finden neben der Ausleihfunktion aber auch so immer mal wieder äußerst günstige oder sogar kostenlose Bücher für ihren Reader.

Weitere Beiträge
Header digitale Entschleunigung
Digitale Entschleunigung in der Weihnachtszeit