Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

Reifenwechsel – preiswert, aber sicher!

3 Tipps, wie Sie Geld sparen und trotzdem sicher unterwegs sind

Von O(stern) bis O(ktober) ist Sommerreifenzeit, so besagt es eine Bauernregel. Das heißt es wird Zeit, sich jetzt um die Sommerreifen zu kümmern.
Für die meisten ist der Reifenwechsel allerdings, ähnlich wie der Frühjahrsputz, ein notwendiges Übel. Denn mal abgesehen von den schicken Alufelgen, die im Sommer wieder zum Einsatz kommen, spürt man nicht viel vom Wechsel. Darauf zu verzichten ist allerdings keine Option: Schließlich ist der Reifen die einzige Verbindung zwischen Fahrzeug und Straße und damit in höchstem Maße sicherheitsrelevant. Noch immer sterben auf Deutschlands Straßen jährlich mehr als 3.000 Menschen. Verkehrssicherheitsexperten warnen daher deutlich: Nicht an der falschen Stelle sparen.
Konkret lauten die Empfehlungen:
1. Sommerreifen im Sommer. Winterreifen im Winter.
2. Beachtung der Sicherheitsprofiltiefe von 3 mm im Sommer und 4 mm im Winter – Reifen mit weniger Profil sollten ausgetauscht werden.
3. Reifen, die älter als 10 Jahre sind, gehören nicht mehr auf die Straße.

Auch ohne auf Sicherheit zu verzichten, gibt es Möglichkeiten zu sparen.
Wir verraten Ihnen wie:

1. Preis-Leistungs-Sieger kaufen!

Es müssen nicht immer die Premium-Reifenmarken sein. Auf No-Name-Produkte sollten Sie sich aber nicht verlassen. Empfehlenswert sind daher die Markenreifen aus der zweiten Reihe. Die kommen der Leistungsfähigkeit bekannter Premiumreifen sehr nahe und sind deutlich günstiger in der Anschaffung. Als ein Beispiel kann der japanische Reifenhersteller Toyo Tires genannt werden, der zu den größten Reifenherstellern der Welt zählt, bisher in Deutschland aber noch wenig bekannt ist.
Fazit: Ein Blick über den Tellerrand der eigenen Markenwelt kann bares Geld sparen.

2. Fachhändler aufsuchen

Ihr ortansässiger Reifenhändler kann nicht nur bei der Auswahl der Reifen mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis helfen, sondern bietet oft auch attraktive Wechselangebote.
So haben viele Händler „Frühwechsler“-Rabatte, für alle Autofahrer, die schon frühzeitig die Sommerreifen wieder aufziehen. Außerdem bieten einige Reifenhändler auch Rabattkarten für treue Kunden an.
Fazit: Wenn Sie die Angebote prüfen, zeitlich flexibel und Ihrem Händler treu sind, können Sie schnell ein paar Euro sparen.

3. Aktionsangebote wahrnehmen

Zur Reifenwechselzeit bieten auch einige Hersteller spezielle Aktionen für den Reifenkauf an. So verlost der Reifenhersteller Goodyear beispielsweise unter allen Reifenkäufern die sich registrieren unterschiedliche Gewinne. Toyo Tires, der japanische Reifenhersteller, bietet dagegen allen Autofahrern, die sich einen Satz neue Reifen kaufen einen Tankgutschein im Wert von bis zu 50 Euro.
Fazit: Wer sich gut informiert und die Augen offen hält, kann von attraktiven Angeboten profitieren.

Mit diesen drei Tipps sparen Sie beim bevorstehenden Reifenwechsel, ohne auf Sicherheit zu verzichten. Und darauf kommt es an!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.