Das Auto mit dem Smartphone steuern

Die besten Smart Hacks für dein Auto

Das Auto mit dem Smartphone steuern

Das Smartphone ist aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Der kleine Alleskönner macht nun auch mit einer speziellen App die Steuerung des eigenen Autos möglich. Die App hilft innerhalb weniger Sekunden bei der Parkplatzsuche oder öffnet das Garagentor. Wird das Fahrzeug entsprechend umgerüstet, kann mit dem Handy auch die Zentralverriegelung aktiviert oder deaktiviert werden.

Steuerung des Garagentors mit dem Smartphone

Nach einem langen, hektischen Arbeitstag wollen die meisten Menschen zu Hause einfach nur entspannen. In einer solchen Situation ist es für viele Menschen nervig, aus dem Auto auszusteigen, die Garage zu öffnen, das Auto hineinzufahren und die Garage wieder zu schließen. Ähnlich anstrengend ist die Suche nach dem Sender für das automatische Öffnen in der Tasche. Dank einer neuartigen Technologie der Firma Schellenberg wird dafür nur noch das Smartphone benötigt. Schellenberg hat sich auf solche Technologien spezialisiert. Das Handy wird als Hauptsender genutzt. Ein weiterer Sender wird nicht benötigt. Über Bluetooth kommuniziert das mobile Endgerät mit einem Empfangsmodul, das sich am Garagentor befindet.

Da die Reichweite ca. 15 Meter beträgt, kann die App zumeist schon vor dem Erreichen des Grundstücks genutzt werden. Das Tor ist dann bereits geöffnet, wenn der Fahrer davorsteht. Eine ähnlich smarte Lösung für solche Zwecke bietet die Firma Chamberlain an. Das Handy kommuniziert jedoch nicht mit einem Empfangsmodul am Garagentor, sondern mit dem Router im Haus. Da es keine maximale Reichweite gibt, kann das Tor schon früher mit der App geöffnet werden. Die Bedienung ist theoretisch von der ganzen Welt möglich.

Kein Stress mehr bei der Parkplatzsuche mit dem Smartcar

Mit dem Smartphone und einer passenden App kann das Auto zum Smartcar werden und viele Vorteile bieten. Wurde das Auto versehentlich nicht abgeschlossen oder gar aufgebrochen, sendet es eine Nachricht auf das Smartphone. Ein besonderer Vorteil des Smartcars ist, dass es schnell einen Parkplatz finden kann. Der Fahrer verliert keine kostbare Zeit bei der lästigen Parkplatzsuche, denn er muss nicht mehr lange durch die Stadt fahren. Anfallende Parkgebühren können mittlerweile in vielen Großstädten mit der App bezahlt werden. Wurde das Fahrzeug auf einem kostenpflichtigen Parkplatz geparkt, ist die gewünschte Aufenthaltsdauer automatisch buchbar. Der Fahrzeugbesitzer darf allerdings nicht vergessen, hinter der Windschutzscheibe einen Hinweis für das Ordnungsamt zu hinterlassen.

In einigen Parkhäusern muss der Fahrer nicht anhalten, um durch die Schranke zu fahren, da bestimmte Nummernschilder erkannt werden und sich die Schranken automatisch öffnen. Als echte Allroundtalente können die Systeme Google Android Auto und Apple CarPlay über ein Infotainmentsystem bestimmte Funktionen des Handys steuern. Eine sichere Fahrt ist gewährleistet, da der Fahrer nicht die Hände vom Lenkrad nehmen muss. Über eine spezielle Spracherkennungsfunktion wie Siri von Apple werden die jeweiligen Befehle abgegeben und ausgeführt.

Weitere nützliche Autohacks und Apps für dein Smartcar findest du im kostenlosen E-Book „Smart Hacks für Ihr Auto“.
Smart Hacks für Ihr Auto

Weitere Beiträge
Ein Traum geht in Erfüllung: Mein erster LandRover
Ein Traum geht in Erfüllung: Mein erster LandRover