Sportschuhe

Nicht einfach nur irgendein Sportschuh!

Der Kauf eines Schuhes kann komplexere Entscheidungen verlangen, als man gemeinhin denkt. Bei einem Sportschuh geht es nicht einfach nur um eine tolle Optik und ein angesagtes Design. Wichtig ist vor allem, dass der Schuh perfekt sitzt und möglichst individuell auf die eigene Fußform zugeschnitten ist.

Bei der Auswahl  solltet Ihr daher vorher festlegen, was genau Ihr sucht: ob es ein Sportschuh für die gelegentliche Joggingrunde im Park oder für den Alltag, wie den täglichen Gang ins Büro, sein soll. Oder plant Ihr die Teilnahme am nächsten Halbmarathon in Eurer Stadt? Dann ist es natürlich besonders wichtig, dass Ihr neben einer guten Vorbereitung den perfekten Schuh mit am Start habt!

Die Passform ist das A und O, wenn es um den idealen Sportschuh geht. Er sollte bequem sein, nicht drücken, nicht zu klein sein, den Fuß gut stützen und dem Körper nicht schaden. Gerade beim Joggen werden Knöchel und Knie stark beansprucht.

Ihr interessiert euch generell für Schuhe und die angesagtesten Trends? Dann schaut auch unbedingt hier vorbei!

Nachfolgend einige Tipps, auf die Ihr beim Kauf von Sportschuhen besonderes Augenmerk legen solltet:

  • Es gilt, dass man einen Sportschuh immer 1 bis 1 ½ Nummern größer kaufen sollte. So gibt man den Füssen genügend Spielraum, ohne dass es ständig drückt. Faustregel: zwischen dem Schuh und dem großen Zeh sollte immer eine Daumenbreite Platz sein.
  • Daraus folgt die Passform als wichtigstes Kriterium für Eure Sporteinheiten. Hierbei achtet man besonders auf den Fersen- und Vorderbereich. Diese unterscheiden sich bei Schuhen für Frauen und für Männer. Männer haben in der Regel einen breiteren Fuß, weshalb Damenmodelle generell schmaler geschnitten sind als Herrenschuhe.
  • Auch die Sohle und die Dämmung sind essenzielle Faktoren bei der Auswahl. Ein Sportschuh sollte die Erschütterung beim Auftreten so gut wie möglich abfedern, um die Gelenke zu schonen – so hieß es früher…! Doch zu viel Dämpfung kann auch kontraproduktiv sein. Mittlerweile geht der Trend dazu, so viel wie nötig und so wenig Dämmung wie möglich zu verarbeiten. Eine gewisse Belastung sollen die Knochen selber tragen müssen.
  • Die Lebenszeit Eures Schuhs ist ebenfalls zu beachten. Eine Faustregel besagt, dass ein Sportschuh spätestens nach 1.000 bis 1.200 Kilometer gegen einen neuen ausgetauscht werden muss. Danach ist der Schuh ausgelatscht und euer Sportprogramm schadet der Gesundheit am Ende mehr, als dass es nutzt!
  • Ihr benötigt einen Sportschuh für den Hochsommer oder die Runde im verschneiten Park? Dann denkt unbedingt an das passende Fußklima. Im Winter sollte der Schuh einen Temperaturunterschied von bis zu 50 Grad bewältigen können. Da die Füße bei jedem Wetter schwitzen, ist ein gutes Belüftungssystem ein weiterer wichtiger Faktor.

Wer sich ein neues Paar Sportschuhe zulegen will sollte am Besten in ein Fachgeschäft gehen und sich dort umfassend beraten lassen. Häufig verfügen die Shops über Laufbandanalysen und gut geschultes Fachpersonal, die bei der Suche nach dem perfekten Schuh helfen. Tolle Sportschuhe zum fairen Preis findet Ihr HIER.

Weitere Beiträge
Barrierefrei leben
Barrierefrei leben | mit einem Treppenlift die Wohnung neu gestalten