Haustiere

Ein Haustier – Der beste Freund des Menschen

Viele Menschen auf der Welt haben ein Haustier. Haustiere bereichern nicht nur unser Leben – sie können uns auch glücklich machen. Mit ihnen kann man spielen, toben und kuscheln. Haustiere können gut trösten und sind „gute Zuhörer“. Nicht umsonst leben mehr als 30 Millionen Haustiere in Deutschland. Die Haltung eines Haustieres ist aber auch mit viel Zeit und Kosten verbunden. Deshalb sollte man sich vor der Anschaffung eines Tieres genau überlegen, ob man dieses auch wirklich artgerecht halten kann.

Hund

Beim Kauf eines Hundes solltest du auf die Rasse achten, denn nicht jede Hunderasse ist für jeden Menschen geeignet. Für einen Hund ist es wichtig, dass oft mit ihm spazieren gegangen wird. Mit dem Hund sollte außerdem gespielt und gearbeitet werden. Nur so ist er ausgelassen und glücklich. Dem Hund müssen viele Regeln wie „Sitz, Platz und Bleib“ beigebracht werden. Das Erfolgsgeheimnis für eine gute Erziehung ist ein Kurs in einer Hundeschule. Vor dem Kauf eines Hundes solltest du dir den Kosten bewusst sein. Der Anschaffungspreis kann beim Züchter gerne mal über den vierstelligen Bereich hinaus gehen. Die Grundausstattung mit Körbchen, Leine, Halsband und Napf kostet mindestens 200 Euro. Hinzu kommen noch Tierarztkosten, Steuern und Hundefutter. Eine sinnvolle Alternative ist, sich auch im Tierheim umzusehen und gegeben falls dort einen treuen Freund zu adoptieren. Diese Tiere danken es euch meist doppelt!

Katze

Bei Katzen wird zwischen Freigänger und Stubentiger unterschieden. Hält die Katze sich innen auf, so sollte sie einen Artgenossen zum Spielen haben. Bei einer Katze die viel draußen ist, ist eine Katzenklappe super. Bevor du dir eine Katze anschaffst, solltest du unbedingt einen Allergietest gegen Katzenhaare machen. Bei der Katze sollte von einem Anschaffungspreis zwischen 50 und 2000 Euro ausgegangen werden, je nach Rasse und je nachdem, ob Du sie aus dem Tierheim oder vom Züchter holst. Preislich kommt noch die Erstausstattung mit Kratzbaum  und die Tierarztkosten dazu, die rund 50 Euro im Monat betragen.

Kaninchen

Kaninchen tut es gut, wenn sie zu zweit sind. Sie freuen sich über eine Beschäftigung, weshalb es sich im Sommer anbietet sie in einem Freigehege zu beschäftigen. Der Kaninchenstall ist wöchentlich zu säubern. Die Tiere brauchen täglich ausreichend Wasser und Heu. Kindern vor dem Kauf bewusst machen, dass Kaninchen nicht die ganze Zeit auf den Arm genommen werden wollen. Ein Kaninchen kostet 10 bis 50 Euro, die Ausrüstung liegt bei bis zu 300 Euro. Jedoch sollten auch hierbei wieder die Kosten wie Tierarzt, Futter und Krallen schneiden nicht außer Acht gelassen werden.

Vogel

Wenn man nicht so viel Platz in der Wohnung hat, sind Vögel wie Wellensittiche oder Kanarienvögel gut geeignet. Am besten ist es für das Tier, wenn sie mit einem zweiten Vogel derselben Art zusammen leben dürfen. Ein länglich gestreckter Käfig an der Wand sollte vorhanden sein. Außerdem ist es ratsam in dem Käfig eine Wasserstelle zum Trinken und Baden zu Verfügung zu stellen. Bei Vögeln ist zu beachten, dass sie einen regelmäßigen Freiflug bekommen. Einen Vogel kann man ab 20 Euro zum Beispiel beim Zoohändler kaufen. Der Käfig kostet je nach Modell etwa 200 Euro.

Beim Kauf eines Haustiers muss man sich immer bewusst sein, dass es ein Lebewesen ist, welches die Chance bekommen sollte artgerecht gehalten zu werden. Dazu zählt, dass man das Tier und anfallende Kosten finanzieren kann. Genauso sollte Zeit und Freude in das Tier investiert werden, damit es ausreichend beschäftigt wird. Man findet in einem Haustier nicht nur einen treuen Begleiter, sondern auch einen Freund fürs Leben. Glück und Abwechslung erfüllen den oftmals eintönigen Alltag gerade älterer Menschen. Tier und Besitzer können eine unvergessliche und schöne Zeit miteinander verbringen.

Weitere Beiträge
10 Tipps, um die Hitzewelle zu ertragen
10 Tipps, um die Hitze zu ertragen