Klimawandel

Auch zu Hause dem Klimawandel entgegen wirken

Uns allen ist bewusst, dass sehr viel Energie mithilfe von Braunkohleabbau erzeugt wird. Die Verbrennung der Braunkohle ist allerdings nicht besonders umweltfreundlich. Deshalb werden erneuerbare Energieträger wie zum Beispiel Solaranlagen immer populärer. Mit der Methode, Solaranlagen auf sein Dach installieren zu lassen, kann jeder nachhaltig und klimaschonend Energie gewinnen, ohne auf konventionelle Energiefördermethoden wie den Braunkohleabbau zurückgreifen zu müssen.

Energiewende als Ziel

Das Statistischen Bundesamt wies nach, dass der Energieverbrauch privater Haushalte im Jahr 2017 bei ungefähr 680 Milliarden Kilowattstunden lag. Um den Energieverbrauch in den weiteren Jahren klimafreundlich zu gestalten, sollten Solaranlagen auf den Dachflächen der bewohnten Häusern verstärkt genutzt werden.

Möglich ist diese Energiewende mithilfe von zwei verschiedenen Methoden. Zum einen gibt es die Solarkollektoren, welche warmes Wasser produzieren und die Heizung unterstützen. Zum anderen stehen Photovoltaikanlagen zur Verfügung, die das Sonnenlicht in Strom umwandeln.

Die Sonne kann am besten genutzt werden, wenn die Dächer in Richtung Süden, Südwesten oder Südosten ausgerichtet sind. Darüber hinaus können auch Wintergärten oder Balkonbrüstungen genutzt werden. Können nur kleine Flächen genutzt werden, sind Solarkollektoren besonders attraktiv. Ist es dem Anwohner möglich eine größere Fläche für Solaranlagen bereitzustellen, können weitere Solarkollektoren  oder die sogenannten Photovoltaikanlagen ergänzt werden.

Die Kombi macht´s

Besonders effizient kannst du Energie umweltfreundlich gewinnen, wenn Sie auf eine Kombination der Photovoltaikanlagen und der Solarkollektoren setzen. Denn durch die Anlagen kann die Sonne das Wasser erhitzen, was sich positiv auch auf moderne Heizungen auswirkt, da diese ohne den Einfluss von Solaranlagen einen nur mäßigen Wirkungsgrad hat.

Überlegst Du Dir, Solaranlagen auf dem Dach installieren zu lassen, um dem Klimawandel einen Schritt entgegenzuwirken, bist aber nicht bereit so viel Geld zu zahlen? Dann kannst du dich beispielsweise bei bafa.de nach Fördergeldern erkundigen.

Weitere Beiträge
Datenschutz für Kinder im Innternet
Kinderseiten im Internet