Business-Idee: Schönheit, die unter die Haut geht

Business-Idee: Schönheit, die unter die Haut geht

Die Beauty-Branche boomt, denn Pflege und kleine schönheitskosmetische Veränderungen stehen hoch im Kurs. Warum nicht davon profitieren und sich mit einer eigenen Beauty-Idee selbstständig machen? Hier gibt es alles, was für eine erfolgreiche Selbstständigkeit im Bereich der Kosmetik und Beauty notwendig ist, und Informationen über Schulungs- und Ausbildungsmöglichkeiten.

Fachliche Spezialisierung statt Allrounder

Allrounder mit einem ganzen Beauty-Bauchladen oder doch ein Angebot mit Spezialisierung? Vor der Beantwortung dieser Frage stehen viele Selbstständige, denn die künftigen Kunden wollen doch ein möglichst großes Angebot, oder doch nicht? Was Deine Kunden vor allem wollen, ist Deine Fachexpertise und die fundierte Kenntnis zu Deinen Angeboten.

Ganz egal, ob Du Dich als Frau in einem Franchise-Unternehmen selbstständig machst oder Dein Beauty-Business auf eigene Faust eröffnet: Du solltest wissen, was Du tust und Dich stetig weiterbilden. Führst Du einen ganzen Beauty-Bauchladen mit Dir, wird es schwierig, immer wieder am Puls der Zeit zu neuen Techniken, Produkten und Methoden zu sein. Deshalb ist die fachliche Spezialisierung vorteilhaft.

Die richtige Ausbildung und regelmäßiges Üben

Ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg ist die richtige Ausbildung. Möchtest Du Dich auf Permanent Make-up spezialisieren, suche Dir vor allem Profis für die Ausbildungsbestandteile. Neben der fundierten Permanent Make-up Ausbildung ist auch regelmäßige Übung erforderlich. Je häufiger Du beispielsweise Lippen pigmentierst, Augenbrauen schattierst oder Lidstriche ziehst, desto präziser und qualitativer werden Deine Arbeiten, was auch Deine Kunden mit gesteigerter Zufriedenheit honorieren werden.
Vor Deiner Selbstständigkeit im Beauty-Business kannst Du vor, während oder nach Deiner Permanent-Make-up- Ausbildung Praktika machen oder Erfahrungen bei Kollegen sammeln. Dadurch erhältst Du nicht nur Einblicke in den Umgang mit Kunden oder interne Abläufe, sondern hast auch mehr Übungspotenzial.

Mache Dein Beauty-Business zur unverkennbaren Marke

Für den Erfolg Deines Beauty-Business sind nicht nur Deine Fähigkeiten entscheidend, sondern auch Dein Wiedererkennungswert. Hebst Du Dich mit Deinem Angebot von Wettbewerbern ab oder versinkst Du in der grauen Masse? Durch die wachsende Konkurrenz am Markt ist es wichtig, dass Du Deine Alleinstellungsmerkmale schaffst. Um beispielsweise Wohlfühlen von Kopf bis Fuß zu garantieren, solltest Du spezielle Angebote kreieren, die nur Du hast.

Das beginnt schon bei der Einrichtung der Räumlichkeiten: am besten in den Farben Deines Logos. Dadurch bekommen Deine Kunden unbewusst einen Wiedererkennungswert und fühlen sich aufgehobener. Kleine Nettigkeiten bleiben ebenso im Gedächtnis und kosten meist gar nicht viel.

Etabliere beispielsweise Rituale, mit denen Du die Kunden in Deinem Beauty-Business empfängst oder verabschiedest. Vor der Behandlung eine Tasse Tee, ein Glas Wasser oder einen wohlschmeckenden erfrischenden Saft anbieten – das kostet nicht viel, ist sogar steuerlich absetzbar und hilft dabei, dass sich Deine Kunden willkommener fühlen.

Service am Kunden: Beratung und Erreichbarkeit sind das A und O

Haben Deine Kunden vor oder während Deiner Behandlung Fragen, sollten sie sich auf Dich verlassen können. Auch wenn Du beispielsweise als Alleinerziehende im Business durchstarten möchtest, solltest Du im Vorfeld für eine möglichst reibungslose Betreuung Deines Nachwuchses sorgen. Dadurch stellst Du sicher, dass Deine Kunden zu den von Dir angegebenen Öffnungszeiten immer einen Ansprechpartner finden.

Service ist auch nach den Behandlungen besonders wichtig, gerade beim Permanent-Make-up. Schließlich können sich die Hautstellen bei unsachgemäßer Pflege und Behandlung entzünden. Deshalb sorge für eine detaillierte Aufklärung und gib Deinen Kunden Empfehlungen, wie sie das Permanent Make-up besser pflegen können.
Du kannst auch individuelle Pflegeprodukte mit Deinem Logo versehen lassen und Deinen Kunden mitgeben. Dadurch schaffst Du nicht nur eine intensivere Kundenbindung, sondern sorgst für ein wachsendes Vertrauen.

Gib Dir und Deinen Kunden Zeit: Termine nicht zu eng kalkulieren

Beratungsintensive Beauty-Behandlungen dauern natürlich deutlich länger als das bloße Zupfen von Augenbrauen oder Färben der Wimpern. Plane deshalb ausreichend Zeit ein, um Deine Kunden über die Risiken der Behandlung aufzuklären und die Behandlung in Ruhe durchzuführen. Zeitdruck spüren die Kunden und das ist unangenehm.

Stehst Du unter Zeitdruck während der Ausführung Deiner Arbeit, kann sich das schlimmstenfalls bei der Qualität des Permanent Make-ups oder anderen Behandlungen bemerkbar machen. Gerade am Anfang ist es wichtig, dass Du Deinen Arbeitsrhythmus findest und Dir dafür ausreichend Zeit gibst. Deshalb lieber etwas mehr Zeit einplanen, um den Stress zu nehmen und den Fokus auf die beste Qualität Deiner Arbeiten zu setzen.

Zufriedene Kunden sind die beste Werbung

Werbung ist für ein erfolgreiches Beauty-Business unerlässlich. Deshalb ist es wichtig, dass Du Werbung machst. Aber Vorsicht, denn die optimale Mischung aus Werbemitteln und Häufigkeit macht den erfolgreichen Unterschied. Die beste Werbung sind vor allem zufriedene Kunden, die ihre Erfahrungen gerne mit anderen teilen.

Das wirkt vertrauensbildend und zeigt, welche Qualität Deine Arbeit hat. Online-Bewertungen bei Google oder auf Deiner eigenen Website können helfen, um Dich für künftige Kunden leichter auffindbar zu machen. Die Kundenbewertungen sollten tatsächlich echt und vor allem nachvollziehbar sein. Nach der Behandlung mit dem Permanent Make-up und dem Heilungsprozess kannst Du beispielsweise Kunden bitten, Dich zu bewerten. Vielleicht sind sie sogar bereit, Fotos von dem Ergebnis oder der Behandlung veröffentlichen zu lassen.

Um die Bewertungsfreude Deiner Kunden zu fördern und ihre Mühe zu belohnen, kannst Du ihnen beispielsweise einen kleinen Gutschein für die nächste Behandlung anbieten oder ihnen ein kleines Beauty-Präsent (beispielsweise eine pflegende Creme) bereiten.

Besondere Aktionen helfen Dir bei dem Aufbau eines Kundenstammes

Tolle Aktionen können Dir helfen, Deinen Kundenstamm zu erweitern. Du kannst einen „Bring-a-friend-day“ veranstalten und gleich zwei Kunden glücklich machen. Vielleicht hat ja die Freundin auch Lust, sich von Dir verschönern zu lassen. Durch die Aktion kannst Du einen Nachlass geben, wenn zwei Kunden einen Termin bei Dir buchen.

Gutscheine zu verschenken, ist im Trend, warum nicht für Deine Beauty-Angebote? Gerade vor Festtagen suchen viele nach einer tollen Geschenkidee, was Du natürlich nutzen kannst. Biete beispielsweise einen geringen Nachlass auf den Kauf von Deinen Gutscheinen und Du hast schon bald neue Kunden bei Dir zu Gast, die vielleicht sogar zu Stammkunden werden.

Weitere Beiträge
aktionsmaterial
Aktionsmaterial