Blumenwiese

Bienenfreundliche Pflanzen – Jetzt müsst Ihr aktiv werden

Seit einigen Jahren ist das Bienensterben wissenschaftlich erwiesen. Immer mehr Pestizide, Insektizide und Pflanzenschutzmittel werden in der heutigen Zeit eingesetzt und die natürlichen Lebensräume werden durch die fortlaufende Urbanisierung immer weiter zerstört.
Wie können wir dagegen ankämpfen und der Biene den Lebensraum wiedergeben, den sie durch uns verloren hat?

 

Was bedeutet „bienenfreundliche Pflanzen“?

Bienenfreundliche Pflanzen sind Pflanzen, die entweder Pollen oder Nektar bieten. Pollen stellen für die Bienen (vor allem Honigbienen) und deren Brut eine wichtige und eiweißreiche Nahrung dar. Außerdem werden die Pollen auch dem Honig beigemischt und den Larven zu fressen gegeben. Den Nektar brauchen die Bienen für ihren täglichen Energiehaushalt. Genauso wie wir Menschen Essen müssen, damit wir laufen können, müssen die Bienen ihren Nektar essen, damit sie fliegen können. Aber nicht jede Pflanze liefert den Bienen Nektar und Pollen. Manche Blüten beinhalten viel mehr der Grundnahrungsmittel für die  Bienen, als andere.

 

Worauf solltest Du achten?

Manche Pflanzen bieten Nektar und manch andere bieten nur Pollen. Deswegen solltest Du eine ausgewogene Mischung in deinem Garten haben. Die Artenvielfalt, auch die der Pflanzen in Deinem Garten, solltest Du nicht vernachlässigen. Die Pflanzen sollten zudem ungefüllte Blüten haben, das heißt die Blütenanzahl wurde nicht künstlich vermehrt und die Biene hat es nicht schwerer an den Nektar oder an die Pollen zu gelangen.
Worauf Du auch achten solltest ist, wann die jeweiligen Pflanzen blühen, damit die Bienen auch das ganze Jahr etwas zu fressen und bestäuben haben.

 

Welche Pflanzen sind bienenfreundlich?

Es gibt eine Vielzahl an bienenfreundlichen Pflanzen, die Du ohne Probleme in Deinem Garten pflanzen kannst. So sind Brombeeren, Himbeere, Sonnenblumen aber auch Löwenzahn bei Bienen sehr beliebt. Aber auch Kräuter wie Lavendel, Salbei, Rosmarin oder Pfefferminze können Deinem Garten dabei helfen, dass er attraktiver für Bienen wird.
Pflanzen, die auch dabei helfen, dass Bienen sich wohlfühlen sind gewisse Baumarten wie z.B. Kirschbäume, Apfelbäume, Kastanienbäume, Weiden und Linden. Bäume brauchen allerdings Platz und nicht jeder kann in seinem Garten Bäume pflanzen. Als Alternative kannst Du aber auch eine Mischung von Blumenwiesensamen kaufen, in der unterschiedliche Pflanzen drin sind, die alle Insektenfreundlich sind.

Weitere Beiträge
header Sonnenschutz Draußen sitzen ohne Sonnenbrand
Sonnenschutz: Draußen sitzen ohne Sonnenbrand