Header Die Gartensaison hat begonnen – Blumentöpfe mal anders

Die Gartensaison hat begonnen – Blumentöpfe mal anders

Es ist Zeit für neue Bepflanzung – ob im Wohnzimmer, auf der Terrasse oder dem Balkon. Ein paar bunte Blümchen machen das Leben immer ein bisschen schöner.

Doch normale Blumentöpfe hat ja jeder. Wir zeigen dir, wie du deine Blumen auf die besondere Art und Weise verpacken und gleichzeitig einigen Gegenständen, die nutzlos herumstehen, einen neuen Sinn geben kannst.

Gieß- und Kaffeekannen

Einer alten rostigen Gießkanne, die im Garten vor sich hin vegetiert, kann im Handumdrehen neuer Zauber verliehen werden, indem du sie zum neuen Zuhause eines Blümchens machst. Auch alte Kaffeekannen (vorzugsweise aus Glas oder Metall) bieten Platz für ein kleines Pflänzchen.

Ungenutzte Tassen

Einzelne Tassen, die man mal geschenkt bekommen hat, lassen sich manchmal noch kaum in den Küchenschränken unterbringen. Gerade für den Esstisch oder andere kleinere Abstellflächen sind diese Tassen eine super Deko-Idee, wenn sie mit kleinen Pflanzen versehen werden.

Ein alter Kochtopf neu genutzt

Alte Kochtöpfe benutzt man meist nicht mehr zum Kochen, kann es aber auch nicht übers Herz bringen sie wegzuschmeißen. Ein besonders passendes Behältnis für eine kleine Pflanze auf der Fensterbank deiner Küche.

Autoreifen im Blumenbeet

Einen alten Autoreifen musst du nicht zwangsläufig in der Werkstatt lassen oder zum Schrottplatz bringen. Mit Sprühlack kannst du ihm schnell deine Wunschfarbe verleihen und ihn in dein Blumenbeet setzen. So verhinderst du, dass bestimmte Pflanzen sich im ganzen Beet ausbreiten und setzt tolle Akzente in deinem Garten.

Nicht immer musst du also auch neue Blumentöpfe kaufen, wenn du dir neue Pflänzchen ins Haus holst. Auch in deinem Zuhause befinden sich bestimmt einige Behälter, die nur darauf warten, bepflanzt zu werden!

Weitere Beiträge
kreatives zum valentinstag
Von Herzen: Selbst gebastelte Geschenkideen für Muttertag