Kosmetik Lippenstifte

Ist es besser No Name oder High End Beauty Produkte zu bevorzugen?

Jede Drogeriekette führt mittlerweile ihre eigene Hausmarke, doch können diese auch mit den High End Produkten bekannter Marken mithalten? Einige Kriterien können Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob es ein einfaches No Name oder doch lieber ein High End Marken Produkt sein soll.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis 

No Name Produkte, beziehungsweise Produkte der Hausmarken, sind überall in jeder Drogerie erhältlich. Sie bestechen vor allem durch ihren günstigen Preis für eine verhältnismäßig hohe Füllmenge. Bei den High End Produkten, wie von Shiseido, Chanel, Dior und Co, ist die Exklusivität das Ausschlaggebende auch wenn die Füllmenge zum angebotenen Preis relativ niedrig ist. Ein Vorteil bei Markenprodukten ist allerdings, dass nicht selten Proben der Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt werden. So kann man diese vor Anschaffung unverbindlich und ausgiebig testen.

Tierschutz und Umwelt

Unter den Markenprodukten geht der Trend zu einer tierproduktfreien oder der tierversuchsfreien Herstellung hervor. L’Occitane beispielsweise ist nun bereits seit über 40 Jahren aktiv im Bereich Tierschutz. Andere Marken ziehen ebenfalls nach und lassen sich unter anderem von PETA eintragen und zertifizieren. Das Gros der No Name Produkte nimmt sich mehr und mehr ein Vorbild der Luxusmarken, was das Thema Umwelt und Tierschutz betrifft, da der größte Anteil von ihnen mit dem Leaping Bunny zertifiziert ist. Durch plastikfrei verpackte Haarseifen und den Verzicht auf Mikroplastik in den Formulierungen, werden selbst die günstigen No Names gerade für Personen attraktiv, die gern Stück für Stück bewusster und nachhaltiger Leben möchten.

Die Inhaltstoffe 

Natürlich kann man bei einem höheren Preis auch hochwertigere und reinere Inhaltstoffe erwarten. Allerdings sollte man auch bedenken, dass es selbst innerhalb der Preiskategorien einige inhaltstoffliche Unterschiede gibt, da teilweise sogar hinter mancher No Name Marke ein High End Produkt steckt. Hier verhält es sich ähnlich wie in der Lebensmittelindustrie, wo teilweise günstige Hausmarken im selben Werk hergestellt werden wie die teureren Markenprodukte. Trotzdem kann man auch hier die Inhaltstoffe vergleichen. Je kürzer die Liste der aufgeführten Ingredienzien, desto hochwertiger ist das Produkt. Dabei macht es auch Sinn die Inhaltstoffe genau zu studieren und zu recherchieren. Bekannte Apps für das Smartphone helfen dabei die genauen Inhaltstoffe auf ihre Unbedenklichkeit zu prüfen. Denn Verträglichkeit sollte auch das größte Kriterium für die Kaufentscheidung sein, unabhängig von Preis oder Marke.

Abschließend sei zu sagen, dass es an vielen persönlichen Faktoren hängt, ob es nun ein No Name oder High End Produkt sein soll. Neben dem planbaren Faktor des Budgets, welches man für die Pflege und Kosmetikartikel ausgeben will und kann, spielen auch individuelle Gegebenheiten wie Unverträglichkeiten, Präferenzen sowohl beim Duft, als auch bei der Konsistenz des Produktes, eine entscheidende Rolle.

Weitere Beiträge
Kirschbluetenfruehling
Hallo Frau Bücherecke – Kirschblütenfrühling 01.06.2015 – 05.06.2015