Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

Wie Luftreiniger Allergiesymptome drastisch reduzieren können

Mit dem Frühling kommen auch jedes Jahr wieder die Pollen. Und gerade für Allergiker bedeutet das anstrengende Wochen – eine laufende Nase, tränende Augen und ständiges Niesen können einem so richtig den Tag vermiesen.

Gerade im Haus sind viele Pollen unterwegs

Doch die eigentliche Belastung durch Pollen hast du nicht in der Natur, sondern bei dir Zuhause. Jeder trägt mit seiner Kleidung und in seinen Haaren neue Pollen rein und verteilt diese.
Und dabei ist gerade Zuhause eine saubere Luft wichtig, schließlich verbringst du hier 70 Prozent deines Tages.
Weil die Allergiesymptome vor allem nachts extrem nerven, solltest du deine Kleidung am besten außerhalb des Schlafzimmers aufbewahren und dir vor dem Schlafengehen die Haare waschen.

Technische Unterstützung durch Luftfilter

Eine weitere, große Hilfe ist der Einsatz eines Luftfilters. Wissenschaftler der Berliner Charité haben nämlich jetzt nachgewiesen, dass solche Geräte luftübertragene Allergene entfernen und so eine allergische Reaktion unterbinden.
Für den Test haben die Wissenschaftler vier Allergiker für 90 Minuten 4.000 Gräserpollen ausgesetzt. Im ersten Schritt waren sie den Pollen direkt ausgesetzt und zeigten dann auch starke allergische Reaktionen. Im zweiten Schritt waren sie zwar der gleichen Menge Pollen ausgesetzt, es war aber zusätzlich noch ein Luftfilter mit im Raum. Hier zeigten die Allergiker viel weniger Reaktion.

Funktionsweisen von Luftfiltern

Um die Luft zu reinigen, saugen die Luftfilter diese ein und leiten sie durch einen oder sogar mehrere Filter. So werden Pollen, Hausstaubmilben, Schimmel und Tierhaare entfernt. Anschließend wird die saubere Luft wieder in den Raum geblasen.
Vor dem Kauf eines solchen Geräts solltest du allerdings beachten, dass nicht alle Geräte für Allergiker geeignet sind. Mache dich vor dem Kauf am besten schlau und schaue auch nach TÜV-Prüfsiegeln. Dieses Prüfsiegel erhalten die Geräte nämlich nur dann, wenn sie mindestens 99 % des Hausstaubs aus der Luft filtern.

Teile diesen Artikel mit anderen:

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.