Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

Wäsche richtig waschen: Darauf solltest du achten

Es gibt Hausarbeiten wie Staubsaugen, Abwaschen oder Wischen, die so zur Routine geworden sind, dass man kaum noch drüber nachdenkt. Ganz sicher gehört auch das Wäsche waschen dazu. Wie viele Berge von Wäsche hast du schon in die Waschmaschine getan, ohne groß auf die Etiketten zu achten? Wir sagen dir, worauf du beim nächsten Mal besser doch schauen solltest.

Wäsche waschen ist fast eine Wissenschaft für sich. Egal wen man fragt, jeder hat seine eigenen Tipps, Tricks und Geheimnisse, wie man die Wäsche nun am besten erledigt. Wer sich hinterher nicht über zu kurze oder verwaschene Kleidung ärgern will, sollte lieber nicht einfach die schmutzige Wäsche unsortiert in die Waschmaschine geben, irgendein Waschmittel dazu und fertig.

Wichtig sind die Pflegehinweise

Nicht alle Textilien sind gleich und können gemeinsam gewaschen werden. Dass du dein helles T-Shirt nicht unbedingt mit deiner dunklen Jeans zusammen in die Wäsche gibst, ist klar. Aber woher weiß man, welche Materialien wie behandelt werden müssen? Da gibt es etwas, das man meistens kurz nach dem Kauf sofort abschneidet, weil es im Nacken oder an der Taille kratzt: die Pflegehinweise mit den kryptischen Symbolen. Wer das Einmaleins der Pflegesymbole lesen kann, ist bei jeder Wäsche auf der sicheren Seite. Und das Gute daran: Die europäischen Standardsymbole sind international gültig und werden höchsten in kleinen Abwandlungen in anderen Ländern gebraucht. Hier kannst du dir eine Liste aller Pflegesymbole mit Erklärung anschauen. Wir haben die Wichtigsten für dich zusammengefasst.

Das sind die wichtigsten Pflegesymbole

Die Symbole auf den Etiketten sind in verschiedene Kategorien unterteilt:

Symbole Wäsche waschen

©Bildrechte: istock.com/Skarin

  • Waschen: Alle Symbole, die an einen Waschbottich erinnern, geben Hinweise für die Behandlung während des Waschgangs. Die Zahlen zeigen an, welche maximale Waschtemperatur eingestellt werden darf. Manchmal ist unter dem Bottich ein Balken. Der zeigt an, ob ein Schonwaschgang notwendig ist.
  • Bügeln und Trocknen: Diese Symbole werden entweder als Bügeleisen oder als Quadrate dargestellt. Die Punkte, beispielsweise innerhalb des Bügeleisens, kennzeichnen den Temperaturbereich der Reglerbügeleisen. Beim Quadrat, der einen Trockner darstellt, zeigen die Punkte die Trocknungsstufe an.
  • Chemische Reinigung und Bleichen: Solltest du deine Wäsche chemisch reinigen oder bleichen wollen, solltest du dir die Kreise (chemische Reinigung) und Dreiecke (Bleichen) genauer anschauen. Die Buchstaben in den Kreisen oder die Striche in den Dreiecken geben Hinweise darauf, mit welchen Stoffen das Kleidungsstück gereinigt werden darf.

Wichtig: Wenn eines der Symbole durchgestrichen ist, musst du besonders achtsam bei der Reinigung des Kleidungsstücks sein. Nur so wirst du lange Freude an deiner Kleidung haben – und darum geht es ja!

Teile diesen Artikel mit anderen:

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.