Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

Videospiele im Wandel: Immer mehr Frauen sind Gamer

Lange Zeit waren Videospiele eine Männerdomäne. Männlich, jung und sozial ausgegrenzt, so wurden Gamer lange Zeit gesehen. Dieses Klischee hat sich in den letzten Jahren allerdings geändert.

Momentan spielen in Deutschland 34,3 Millionen Menschen regelmäßig Videospiele – das sind 46 Prozent der Gesamtbevölkerung –, und davon sind 16,2 Millionen weiblich, also mittlerweile 47 Prozent aller Gamer. Und dieser Anteil wird nach Ansicht der Forscher in Zukunft noch weiter zunehmen. Auch das Alter der Gamer hat sich geändert, denn der durchschnittliche Gamer ist mittlerweile 35 Jahre alt. Zwar gehört ein großer Teil der Spielerschaft immer noch zu den jüngeren Generationen, doch gibt es auch 8,4 Millionen Gamer in der Altersgruppe 50+. Gespielt wird dabei hauptsächlich auf dem Laptop oder dem Smartphone – mehr als die Hälfte aller Spieler und Spielerinnen spielt hierzulande mindestens auf einer der beiden Plattformen.

Frauen bevorzugen es Casual

Besonders die sogenannten Casual Games sind bei Frauen beliebt. Dabei handelt es sich um Videospiele, die zwischendurch über den Browser oder auf dem Smartphone gespielt werden können – dazu zählen Puzzle-, Adventure- oder Simulationsspiele. Im Gegensatz zu den bei Männern bevorzugten „Hardcore Games“ nutzen Frauen diese eher als gelegentlichen Zeitvertreib in einer Pause oder während der Bahnfahrt.

  • Zur Gruppe der Casual Games zählt beispielsweise „Goodgame Big Farm“, das über Portale wie Browsergames.de gespielt werden kann. Gamer übernehmen dabei die Rolle eines Farmbesitzers und können einen eigenen Bauernhof errichten. Dabei sind die Spieler jedoch nicht auf einen einzigen Hof beschränkt, sondern können mit ihren Freunden und Freundinnen interagieren und sich gegenseitig unterstützen. Big Farm ist auf Plattformen wie dem PC, Smartphones oder Tablets spielbar.
  • Auch Klassiker wie Tetris gehören zu den gern gespielten Games. In Tetris Twist durchlaufen Spieler verschiedene Level, die von großen Metropolen wie New York, Berlin oder Paris inspiriert sind. Mit jedem Level steigt die Schwierigkeit, die Gamer müssen geschickt vorgehen und ihre Steine taktisch platzieren, um voranzukommen. Gespielt werden kann Tetris Twist direkt im Browser.
  • Noch actiongeladener geht es beispielsweise in „Badland“ zu. Dort bewegen sich die Spieler durch eine fantasievolle Welt, müssen Hindernissen ausweichen und gegnerische Kreaturen überwinden. Das Spiel ist vor allem auf kurzweiligen Spaß ausgelegt, weshalb es sich perfekt für zwischendurch eignet. Erhältlich ist Badland beispielsweise für Android- und iOS-Geräte.

© Bildrechte: dprotz – Flickr.com

Teile diesen Artikel mit anderen:

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.