die richtige pflege fuer den hauspool

Die richtige Pflege für den Hauspool – so genießt man den Sommer auch zu Hause

Viele träumen davon, und immer mehr haben ihn: einen eigenen Pool. Wasser im eigenen Garten schafft eine schöne Atmosphäre, und selbst, wenn man mal nicht im Wasser ist, bietet ein Becken einen schönen Mittelpunkt, um den herum man relaxen kann.

Genauso wie man das eigene Haus und den Garten hegt und pflegt, muss auch der Pool regelmäßig auf Vordermann gebracht werden. Der hygienische Aspekt ist sogar noch ausschlaggebender als die optische Reinheit des Wassers. Je nachdem, wo der Pool steht und welche Filteranlage verbaut ist, variiert der Aufwand. Damit keine Algen oder schädlichen Mikroorganismen entstehen, muss eine regelmäßige Reinigung durchgeführt werden. Der Pool sollte mehrmals im Jahr im laufenden Betrieb gesäubert werden, ein- bis zweimal im Jahr sollte man eine Komplettreinigung ohne Wasser durchführen.

Auch zwischendurch die Wasserqualität verbessern

Damit sich der Pool auch zwischen den Komplettreinigungen im  bestmöglichen hygienischen Zustand befindet, sollte man Chlor einsetzen. Gegen Algen und Mikroorganismen kann man mit weiteren Zusätzen vorgehen. Zu diesen gehören PH-Regulierung, Aktiv Sauerstoff und Algenvernichter. Ist das Wasser trüb, lässt sich das Problem mit einer sogenannten „Flockung“ beseitigen. Ein spezielles Flockmittel fasst die feinen Partikel zusammen, und hüllt diese in eine „Flocke“, die dann filtrierbar ist.

Genau wie im Freibad gilt auch beim Pool: Vor der Erfrischung sollte man duschen, denn sonst wird das Wasser schnell verunreinigt. Besonders Fett, wie etwa von Sonnencremes und anderen Körperpflegeprodukten, lagert sich schnell am Rand des Pools ab.

Staub und Verunreinigungen aus der Luft sind hingegen schwer zu vermeiden und bilden ebenfalls Ablagerungen. Diesen kann man mit speziellen Reinigern zu Leibe rücken, die für das Wasser unbedenklich sind und die Innenwand des Pools schonen. Besonders eignen sich hierfür alkalische Reiniger, die aufgrund ihres PH-Wertes besonders effektiv Fette auflösen. Oft reicht es schon, die Reinigungsmittel mit einem Tuch oder Lappen aufzutragen und mit klarem Wasser abzuwischen. Bei stärkerem Schmutz empfiehlt sich ein spezieller Schrubber mit Teleskopstange, mit dem man auch in die unteren Ecken des Pools kommt. Pflege- und Reinigungsmittel sowie diverses Poolzubehör findet man im Poolshop unter www.pool-chlor-shop.de.

My new wheels Project 365(3) Day 178 von Keith Williamson bei Flickr
My new wheels Project 365(3) Day 178

Reinigung des Bodens und Überwinterung

Besonders heikel ist die Reinigung des Bodens. Wohl niemand streift sich die Tauchermaske über und schrubbt den Boden mit einem Schwamm. Je nach Wassertiefe stellt die Reinigung also ein recht aufwändiges Unterfangen dar.

Für die Wasseroberfläche gibt es den sogenannten „Skimmer“. Er ist in der Wand des Pools installiert und saugt Blätter und anderen Dreck ab. An den Skimmer können Bodenreiniger angeschlossen werden, die entweder manuell oder vollautomatisch reinigen. Der Schmutz wird so erst gelöst und dann direkt abgesaugt. Falls der Pool im Winter nicht geleert wird, sollte man unbedingt Überwinterungskonzentrat einsetzen. Es verhindert bei Nichtbenutzung Kalkablagerungen und andere Rückstände, wodurch der Frühjahrsputz um einiges schneller von der Hand geht.

Die Pflege eines Pools hört sich zwar nach viel Aufwand an, aber wenn man die Aufgaben in der Familie verteilt, wird der Aufwand überschaubar. Und ohnehin: Die Möglichkeit, in der warmen Jahreszeit einfach so ins Wasser hüpfen, entschädigt sofort für jede Arbeit.

Bildrechte: Flickr My new wheels Project 365(3) Day 178

Keith Williamson CC BY Bestimmte Rechte vorbehalten

Weitere Beiträge
Techniktrends Tablet Kinder
Sind die neuen Techniktrends wie Tablets für Kinder geeignet?