Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

Wann wird mir der Führerschein abgenommen?

Manchmal geht es schneller, als du dachtest – noch eben schnell über die gelbe Ampel, die genau in dem Moment auf Rot springt und zack – schon blitzt es auf. Das Schlimme hierbei ist, dass dir neben einer Geldstrafe oder Punkten in Flensburg auch der Führerschein entzogen werden kann.

Ab wann ist der Führerschein weg?

Wenn du innerorts 31 km/h oder mehr über der Richtgeschwindigkeit fährst und dabei erwischt wirst, musst du neben 160 Euro Bußgeld sowie drei Punkten in Flensburg mit einem Monat Fahrverbot rechnen. Außerorts gilt das gleiche Strafmaß ab 41 km/h über der Richtgeschwindigkeit.
Überschreitest du die Geschwindigkeit noch weiter, sind sogar bis zu drei Monate Fahrverbot möglich.
Der Führerschein kann komplett entzogen werden, wenn du innerhalb eines Jahres schon einmal drei Punkte in Flensburg mit mindestens 26 km/h zu viel kassiert hast und im gleichen Jahr noch einmal mit der gleichen km/h-Zahl zu viel geblitzt wirst.

Kannst du den Führerscheinentzug verhindern?

In bestimmten Fällen kannst du dich gegen das Fahrverbot wehren, zum Beispiel, wenn du beruflich auf dein Auto angewiesen bist. Hierzu gehören zum Beispiel Alleinverdiener, die ihre Termine nicht mit Bus und Bahn bewältigen können oder Ärzte, die eine Fahrerlaubnis benötigen, um zu Patienten fahren zu können.
Darüber hinaus kannst du den Zeitpunkt, zu dem dein Fahrverbot beginnt, selber bestimmen. Musstest du in den letzten zwei Jahren deinen Führerschein nicht abgeben, kannst du das Fahrverbot innerhalb von vier Monaten nach Rechtskraft der Entscheidung antreten.
Übrigens: Bist du auf dem Blitzerfoto nicht klar zu erkennen, solltest du nicht direkt zugeben, der Fahrer zu sein! Das Gericht darf nur verurteilen, wer klar zu identifizieren ist. Ansonsten gilt: Im Zweifel für den Angeklagten.

Strafen beim Rotlichtverstoß

Das Überfahren einer roten Ampel wird unterschiedlich geahndet. Bei einem einfachen Rotlichtverstoß kostet es dich 90 Euro und du bekommst drei Punkte in Flensburg.
War die Ampel allerdings schon länger als eine Sekunde auf Rot, drohen 200 Euro, vier Punkte sowie ein Monat Fahrverbot. Kam es durch das Überfahren der roten Ampel zu einer Gefährdung oder Sachbeschädigung, ist ein Führerscheinentzug wahrscheinlich.

Teile diesen Artikel mit anderen:

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.