Das Informationsportal von Frauen für Frauen. Seit 2007.

GTÜ: Mit dem Auto fit in den Frühling

Der Frühling ist der perfekte Zeitpunkt, das Auto nach dem Winter innen und außen gründlich zu reinigen und zu pflegen. Die GTÜ sagt dir, wie du am besten vorgehst, um das Fahrzeug vom schädlichen Schmutz der kalten Jahreszeit zu befreien.

Außenreinigung: Karosserie & Lack

Das Streusalz des Winters tut dem Auto nicht gut. Fahre jetzt in die Waschanlage und gönne deinem Auto auch eine Unterbodenwäsche. Den Türeinstieg reinigst du am besten von Hand mit einem milden Reinigungsmittel, viel Wasser und einem weichen Schwamm. Wenn du das ganze Auto von Hand reinigen möchtest, dann nimm keine kratzenden Haushaltsschwämme, keine aggressiven Haushaltsreiniger und auch beim Dampfreiniger musst du vorsichtig sein und mindestens 30 cm Abstand halten.

Beim Reifenwechsel von Winterreifen auf Sommerreifen bietet es sich an, die Felgen sauber zu machen und auch die Profiltiefe zu kontrollieren.

Innenreinigung: Sitze, Polster & Glas

Mikrofasertücher eignen sich für nahezu alle Oberflächen wie Armaturentafel oder Verkleidungen. Groben Schmutz entfernst du erst mal durch Saugen und ausklopfen der Fußmatten. Den Schmutzschleier auf den Autoscheiben entfernst du mit Glasreiniger, feine Kratzer im Glas kannst du mit Scheibenpolitur entfernen. Bei den Gummidichtungen von Türen und Fenstern musst du vorsichtig sein und keine lösemittelhaltigen Reiniger verwenden, bearbeite sie mit Gummipfleger, dann werden sie nicht brüchig.

Vergiss auch den Kofferraum nicht: hier ist nicht nur Putzen wichtig, sondern auch das Kontrollieren des Reserverades und des Erste-Hilfe-Kastens.

Weitere Informationen findest du direkt bei GTÜ.

Teile diesen Artikel mit anderen:

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Dann folge uns doch auf Facebook oder melde dich doch zu unserem Newsletter an und verpasse nie mehr die neusten Beiträge, Tests und Aktionen.